Das unermüdliche Unterschriftensammeln der Würenloserin Sonja Vionnet hat sich gelohnt. Die Post wird ihre Filiale in der Gemeinde mindestens noch drei Jahre weiterführen, dies schreibt die Post AG Schweiz in einer Medienmitteilung. Vionnets Petition mit über 1600 Unterschriften zum Erhalt der Poststelle im Dorf sei in die Diskussionen zwischen Gemeinde und Post eingeflossen und positiv gewürdigt worden, heisst es auf Anfrage. «Ausschlaggebend für den vorläufigen Erhalt der Filiale gab aber das bestehende Angebot in der Region wie auch das Neubauprojekt Steinhof im Ortszenrum von Würenlos.»

Wie das neue Quartier die Kundenströme verändere und wo künftig der ideale Standort für das Postangebot in Würenlos sein wird, sei heute noch nicht abschätzbar. «Die Post ist deshalb der Ansicht, dass zum jetzigen Zeitpunkt zu viele Fragen offen sind, um einen Entscheid für die Neugestaltung des Postangebots in Würenlos fällen zu können», heisst es in der Medienmitteilung.

Zur Erinnerung: Im Februar teilte die Post mit, dass die Nutzung der Poststelle Würenlos rückläufig sei und bei einem tiefen Niveau liege. Die Post strebe in Würenlos eine Lösung mit einem bedienten Angebot an. Sprich: eine Agentur beispielsweise im Volg. Der gelbe Riese kündigte an, Gespräche mit potenziellen Partnern in Würenlos aufzunehmen. Der Gemeinderat zeigte sich ob dieser Entwicklung alles andere als erfreut, da mit einer Agentur Dienstleistungen verloren gehen würden. «Dass aus der Bevölkerung Widerstand in Form der Petition kommt, ist das Beste, was passieren konnte», sagte Gemeindeammann Hans Ulrich Reber (SVP), als die 84-jährige Sonja Vionnet im April die Unterschriften im Gemeindehaus überreichte.

Initiantin freut sich

Vionnet freut sich über die Neuigkeit. «Wir haben mit unserem Engagement etwas erreicht, und ich habe das sehr gerne gemacht, denn wir brauchen diese Post», sagt sie. Dennoch bleibt Sonja Vionnet wachsam. «Wir müssen nun dafür sorgen, dass die Post auch nach 2020 im Dorf bleibt.» Dafür werde sie sich auf jeden Fall wieder engagieren. Die Mithilfe aus der Würenloser Bevölkerung dürfte ihr bereits sicher sein.