Fislisbach

Eine Frau und fünf Männer buhlen um zwei Sitze im Gemeinderat – Kampfwahl auch um Vizeammann

Das Gemeindehaus in Fislisbach.

Das Gemeindehaus in Fislisbach.

Eine Frau und fünf Männer wollen einen der zwei freien Sitze im Gemeinderat ergattern.

Von einer solchen Auswahl können die Wähler in den Aargauer Gemeinden in aller Regel nur träumen: In Fislisbach haben sich gleich sechs Personen zur Wahl um die freien Sitze im Gemeinderat angemeldet, wie die Gemeinde mitteilt. Es sind dies die einzige Frau Simone Bertschi sowie die fünf Männer David Jäggi, Reinhold Rauber, Andreas Sommer, Walter Strickler und Fritz Krähenbühl. Letzterer gehört als einziger einger Partei an, der FDP. Alle anderen sind Parteilose. 

Die Wahl für den Rest der Amtsperiode 2018/21 findet am 27. September statt. Am selben Sonntag bestimmt das Fislisbacher Wahlvolk auch den neuen Vizeammann, und auch hier kommt es mit Fritz Krähenbühl und Gemeinderat Andreas Mahler (GLP) zur Kampfwahl. Die Ersatzwahl der aus gesundheitlichen Gründen zurückgetretenen Vanessa Kleeb (GLP) hätte eigentlich am 17. Mai stattfinden sollen. Wegen der Coronakrise wurde sie verschoben.

Nun findet zugleich die Ersatzwahl für Vizeammann Hanspeter Zaugg statt, der auf Ende September aus persönlichen und beruflichen aus dem Gremium ausscheidet. Ein allfälliger zweiter Wahlgang findet am 29. November statt. (pz)

Meistgesehen

Artboard 1