Wohlenschwil

Ein Freilichtspiel zu Ehren des raubenden, zündelnden Pfarrers

Die Alte Kirche steht kommendes Jahr seit 750 Jahren in Wohlenschwil.

Die Alte Kirche steht kommendes Jahr seit 750 Jahren in Wohlenschwil.

Zum Jubiläum der Alten Kirche soll im September 2021 ein grosses Dorffest samt Open-Air-Theater in Wohlenschwil steigen.

Einige Jahre sind vergangenen, seit in Wohlenschwil das letzte grössere Dorffest über die Bühne ging – damals wie heuer stand die Alte Kirche im Mittelpunkt. Im kommenden Jahr, 2021, besteht die Kirche seit 750 Jahren, gleichzeitig feiert die Stiftung der Alten Kirche ihr 25-Jahre-Jubiäum. In Wohlenschwil nimmt man die doppelten Feierlichkeiten zum Anlass, um rund um das Jubiläum ein Dorffest zu konzeptionieren.

Im Mittelpunkt des Dorffests soll das Freilichtspiel «Schwertstich» stehen. Maja Pfister leitet die siebenköpfige Arbeitsgruppe, die mit der Planung des Freilichtspiels betraut wurde. Das Stiftungsratsmitglied erklärt, dass die Freilichtbühne mit Tribüne und 320 Plätzen vor der Alten Kirche entstehen soll.

Das Stück orientiert sich am realen Kriminalfall des Wohlenschwiler Pfarrers Peter Welti. «Im Dorf kennt jeder die Geschichte: Der Dorfpfarrer aus dem 19. Jahrhundert, der aus Geldnöten zum Postkutschenräuber und Brandstifter wurde. Schliesslich hat man ihn mit einem Schwertstich hingerichtet», sagt Maja Pfister. Aktuell schreibt der Wohler Theaterpädagoge, Autor und Regisseur Peter Locher die Geschichte in ein Theaterstück um; Laiendarsteller aus dem Dorf und der Region werden dann das Stück auf die Bühne bringen.

Festmeile von der Alten Kirche bis zum Dorfkern

Vom 3. bis zum 12. September 2021 wird man an den Wochenenden das Freilichtspiel «Schwertstich» zu sehen bekommen. Das Datum ist bewusst gewählt: So müsse man im September nicht, wie im August, mit anderen Festlichkeiten in den umliegenden Ortschaften konkurrenzieren. Vom Donnerstag, 9., bis Sonntag, 12. September 2021, wird ausserdem das Wohlenschwiler Dorffest ausgetragen.

Ein Organisationskomitee, das eng mit der Arbeitsgruppe des Freilichtspiels zusammenarbeitet, wurde bereits ins Leben gerufen. Bis 2021 ist noch viel zu tun, aber in Wohlenschwil sehnt man sich mal wieder nach einer grossen Sause.

Nicht-Vereine können Stände anmelden

Die Leitung hat Markus Jost inne, der 40 Jahre Gemeindeschreiber in Wohlenschwil war. «Ein Dorffest zu planen, ist immer eine Herausforderung, aber eine schöne, die zusammenschweisst. Das Dorf gewinnt dadurch an Zusammenhalt», findet er. Geplant ist eine Festmeile mit Beizen und Bars von der Alten Kirche bis ins Dorfzentrum bei der Schule. Weiteres Programm, vielleicht eine Eventbühne, ist angedacht.

Einige Wohlenschwiler Vereine haben sich bereits angemeldet. Der OK-Präsident weist darauf hin, dass auch Nicht-Vereine Stände anmelden können – Italiener, Portugiesen und Armenier hätten bereits in der Vergangenheit eigene Stände betrieben. Interessierte Gruppen und Vereine können sich noch bis Ende Februar bei Jost melden (markus_jost@bluewin.ch).

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1