Birmenstorf

Ein Festmahl für Bedürftige: «So gut habe ich das letzte Mal vor sechs Jahren gegessen»

Im Steakhouse «zur alten Schmitte» in Birmenstorf konnten Bedürftige aus der Region ein gratis Weihnachtsessen geniessen. Das Angebot kam bei den Gästen sehr gut an.

Zu sechst sitzen sie um den weihnachtlich dekorierten Holztisch, in der Mitte des rustikalen Speisesaals des Steakhouse «zur alten Schmitte». Während Küchenchef Samy Scheller alias «Big Sam» auf dem Buchenholzgrill das Roast Beef zubereitet, wird am Tisch über das geplante Botta Bad in Baden diskutiert. Eine ganz normale Weihnachtsgesellschaft, könnte man meinen. Alle Gäste haben aber einen schweren Rucksack zu tragen. Es sind Bedürftige, die von Sozialgeldern leben und sich so ein Essen eigentlich gar nicht leisten könnten.

Eingeladen sind sie von den beiden Geschäftsführern Samy Scheller und Stefan Zaugg und dem Inhaber Patrick Troxler. «Uns geht es so gut, davon möchten wir etwas weitergeben», begründet Troxler das Engagement. «Die Lieferanten haben sich mit Sponsoring beteiligt und auch das Personal arbeitet heute unentgeltlich», fügt Scheller stolz hinzu. Die Planung des Anlasses war schwierig. «Da es das erste Mal ist, wussten wir nicht, ob wir volles Haus haben oder gar keiner kommt.»

Man kennt sich vom Sozialamt

In der Tat ist es noch etwas leer in der Gaststube. Die, die bereits da sind, geniessen das festliche Menu dafür sichtlich. «So gut habe ich das letzte Mal vor sechs Jahren gegessen, beim Weihnachtsessen meiner damaligen Firma», freut sich Michael und schneidet sich genüsslich ein weiteres Stück ab von seinem Roast Beef. Er ist mit seiner guten Freundin Gabi gekommen. Beide haben vor Jahren ihren Job verloren.

Gabi hat das Ganze stark mitgenommen: «Das Sozialamt hat mich psychisch kaputtgemacht», sagt sie und seufzt. Aber das Negative ist nur kurz ein Thema. Heute will sie Weihnachten mit Freunde geniessen. «Wäre ich jetzt nicht hier, würde ich mir zu Hause etwas kochen und mit meinen beiden Katzen am Küchentisch sitzen. Alleine.» Jetzt feiert sie Weihnachten mit Michael, ihrem Bruder André und auch die anderen am Tisch sind Bekannte. Denn jeder hat sich schon einmal gesehen – sei es beim Besuch auf dem Sozialamt oder bei der Essensausgabe von «Tischlein deck dich».

Als alle fertig gegessen haben, setzt sich Küchenchef Scheller mit an den Tisch und unterhält sich mit seinen Gästen. Immer wieder hört man ein «Danke» und «läck, isch das fein gsi». Die Wertschätzung und die Freude über das gratis Weihnachtsessen geht dem grossen Mann sichtlich nahe. Darum stört es ihn auch nicht, dass am Schluss nur neun Personen gekommen sind. «Für mich hat es sich so oder so gelohnt, weil wir allen Gästen eine Freude bereiten durften,» sagt Scheller. Nächstes Jahr wollen sie wieder ein solches Weihnachtsfest veranstalten und hoffen, dass noch mehr gemeinsam in der «alten Schmitte» ein Festessen geniessen, statt alleine zu Hause am Küchentisch.

Inhaber Patrick Troxler führt durch sein Restaurant.

Inhaber Patrick Troxler führt durch sein Restaurant.

27. Januar 2017

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1