Fislisbach

Diebold und Zgraggen holen bei KMU-Preis zweiten Platz – und 40'000 Franken

Das Fislisbacher Unternehmen Diebold & Zgraggen Gartenbau hat beim KMU-Preis der Zürcher Kantonalbank (ZKB) den zweiten Platz erreicht. (Symbolbild)

Das Fislisbacher Unternehmen Diebold & Zgraggen Gartenbau hat beim KMU-Preis der Zürcher Kantonalbank (ZKB) den zweiten Platz erreicht. (Symbolbild)

Das Fislisbacher Unternehmen Diebold & Zgraggen Gartenbau hat beim KMU-Preis der Zürcher Kantonalbank (ZKB) den zweiten Platz erreicht. Der Preis ist mit 40'000 Franken dotiert.

Das Preisgeld soll einem nachhaltigen Projekt zugutekommen, versichert Gründer Alain Diebold bei der Verleihungsgala in der Umweltarena in Spreitenbach. «Dieser Preis zeigt uns, dass wir in der Vergangenheit vieles gut gemacht und in die richtigen Themen investiert haben», so Diebold. Sein 1995 gegründeter Gartenbaubetrieb ist auf ökologischen und nachhaltigen Gartenbau fokussiert, unter anderem mit biologischer Unkrautbekämpfung mit Biothermie. Für Diebold wird nachhaltiges Handeln bis heute zu wenig gewürdigt: «Umso mehr beflügelt und motiviert uns diese Auszeichnung.» Der ZKB-KMU-Preis wird seit 2009 an kleine und mittelständische Schweizer Unternehmen verliehen. (az)

Meistgesehen

Artboard 1