Fislisbach
Die Musikgesellschaft überrascht am Jahreskonzert mit einem Gesangsauftritt

Mit dem Motto «Schattenbilder» überzeugte die Musikgesellschaft das Publikum unter der neuen Leitung von Urs Heri.

Lara Zehnder
Drucken
Teilen
Eine Solistin am Saxofon.

Eine Solistin am Saxofon.

Lara Zehnder

Auch dieses Jahr durften sich die Besucher des Jahreskonzerts der Musikgesellschaft Fislisbach über ein feines Abendessen vor der Aufführung freuen. Mit gesättigten Bäuchen lauschten sie dann dem Konzert in der Mehrzweckhalle Leematten.

Die Jugendmusik eröffnete die Aufführung unter der Leitung von Christian Kohler und sorgte mit spritzigen Liedern wie «Smoke on the Water» und «Final Countdown» für grosses Aufsehen. Anschliessend trat die Musik Fislisbach auf die Bühne. Dies unter der neuen Leitung von Urs Heri, der unter anderem den Stephan-Jaeggi- Preis zu seiner Karriere zählen darf. Die Zuschauer waren gespannt auf die neue Zusammenarbeit und wurden daraufhin mit einzigartigen Stücken wie «Shadow Rituals» und dem «Kornhaus-Marsch», der von Urs Heri selbst komponiert war, verzaubert.

In der Pause stand zusätzlich zur Festwirtschaft auch die Tombola auf dem Plan. Mit vielen glücklichen Gesichtern konnte das Konzert weitergehen. Nun erwartete die Zuschauer eine Überraschung: Die Moderatorin, welche das Publikum bis anhin durch das Programm geführt hatte, legte einen Gesangsauftritt hin. Der Gesang war eine absolute Neuheit für die Musik Fislisbach und wurde mit begeistertem Applaus belohnt.

Besonderen Gefallen fanden die Zuschauer auch an den jungen Solisten. Einer von ihnen war Benjamin Jeck, der an der zweiten Trompete einen souveränen Auftritt hinlegte. «Urs Heri hat die Aufstellung geändert und wir Trompeter sitzen nun in der Mitte, wodurch man uns besser hören kann. Die Zusammenarbeit mit ihm ist super», sagte Jeck.

Dem stimmen auch die Präsidentin und der Dirigent zu. «Es ist eine angenehme Truppe und ich bin stolz darauf, was wir in dieser kurzen Zeit geschafft haben. Ich will auf diesem Fundament aufbauen und bereit sein, wenn wir am 24. Juni an das kantonale Musikfest in Laufenburg gehen», meint Heri. Der Auftritt der Musik Fislisbach durfte mit solch lobenden Worten einen gelungenen Abschluss finden.