Mellingen

Die Mobilfunkanlage bei der Bahnlinie Grumet soll aufgerüstet werden: Gibt es nun auch in Mellingen 5G?

Ein derartiges Bild wird wohl bald auch in Mellingen zu sehen sein: Swisscom-Monteure beim Installieren einer 5G-Antenne in Bern. (Archivbild)

Ein derartiges Bild wird wohl bald auch in Mellingen zu sehen sein: Swisscom-Monteure beim Installieren einer 5G-Antenne in Bern. (Archivbild)

Die bereits bestehende Mobilfunkanlage bei der Bahnlinie im Bereich Grumet soll auf Antrag der Swisscom auf die Technologie «5G» nachgerüstet werden. Die Abteilung für Umwelt im Departement Bau, Verkehr und Umwelt hat dem Vorhaben grünes Licht gegeben.

Die Mobilfunkanlage bei der Bahnlinie im Bereich Grumet soll auf die Technologie «5G» nachgerüstet werden. Dies teilt die Bauverwaltung Mellingen heute in einem Schreiben mit. Die Swisscom Schweiz AG ersuchte dazu den Gemeinderat Mellingen um die entsprechende Baubewilligung. Etwas weiter östlich als die bereits bestehende Antenne soll ein neuer Mast in Gesamthöhe von 25,5 Metern erstellt werden. Der zurzeit genutzte Antennenmast wird nach der abgeschlossenen Umrüstung zurückgebaut.

Laut gültigem Kulturlandplan der Gemeinde befindet sich das Bauvorhaben ausserhalb der Bauzone (Verkehrsfläche der Bahn), es grenzt an die Bahnlinie Aarau – Zürich. Das Gesuch bedarf einer kantonalen Zustimmung betreffend der Einhaltung der Immissionsgrenzwerte. Nun hat die dafür zuständige Abteilung für Umwelt im Departement Bau, Verkehr und Umwelt (DBVU) dem Vorhaben grünes Licht gegeben. Aus umweltrechtlicher Sicht wurde dem Vorhaben letztlich mit Auflagen zugestimmt.

Trotz der Umsrüstung auf «5G» werden laut dem «DBVU» sämtliche Immissionsgrenzwerte eingehalten.  Auch die Abteilung für Baubewilligungen billigte das Vorhaben. Nachdem der Swisscom AG im Jahr 2002 der Neubau der Mobilfunkanlage erlaubt wurde, scheint nun auch der Aufrüstung nichts im Weg zu stehen. Noch aber haben die Anwohnerinnen und Anwohner sowie die Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer das letzte Wort. Einspracheberechtigt sind alle betroffenen Personen im Radius von 1'096 Metern.

Die entsprechenden Unterlagen zum Baugesuch liegen vom 01. bis 30. April 2020 öffentlich auf
der Bauverwaltung Mellingen auf. Aufgrund der durch das Coronavirus bedingten aussergewöhnlichen Situation, können sämtliche Baugesuche nach Voranmeldung bei der Bauverwaltung eingesehen werden. Auf Wunsch können die Dokumente auch per E-Mail versendet werden.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1