«Mami, ich han es Ei gfunde» rief die siebenjährige Leonie voller Freude ihrem Mami zu. Bevor sich die Mutter mit ihrer Tochter über den Fund freuen konnte, wurde das Schoggiei bereits ins mitgebrachte Osterkörbchen gelegt und die Suche ging sofort weiter. Mit weiteren 348 Personen machten sie an der Ostereierjagd im Park der Villa Langmatt mit, welches in diesem Jahr bereits zum elften Mal durchgeführt wurde.

Nachdem die Teilnehmer durch Rebekka Sieber, Kulturvermittlerin der Villa Langmatt, begrüsst wurde, gab es kein Halten mehr. In den beiden Sektoren Park und Garten machten sich die Kinder bis 8 Jahre auf die grosse Suche nach den versteckten bunten Schoggieier. Alleine oder auch mit der tatkräftigen Unterstützung der Eltern wurde jedes Versteck gefunden und in kurzer Zeit wurden die rund  50 Kilogramm Schoggieier gefunden.

Natürlich war auch die komplette Osterhasenfamilie anwesend, welche die Kinder mit Süssigkeiten beschenkte. Nach der Ostereierjagd kamen die Kinder noch in den Genuss einer spannenden Ostergeschichte sowie einem Bastelplausch, während die Eltern bei kostenlosem Eintritt einen Rundgang durch das Museum machten. Zum Abschluss durften sich alle Kinder noch einen Lindt Goldhasen in Empfang nehmen, welcher von der Stadt Baden gesponsert wurde. «Aufgrund der Ferienzeit und dem wechselhaften Wetter sind wir über den Aufmarsch sehr erfreut», zeigte sich Sieber zufrieden.