Baden

Die Firma Twerenbold feiert ihren 125. Geburtstag – mit einem Neujahrskonzert in Luzern

Mit dem Neujahrskonzert im Luzerner KKL hat das Badener Reiseunternehmen das Jubiläumsjahr eingeläutet.

Der Anlass hätte für den Auftakt der Feierlichkeiten zum 125. Geburtstag des Badener Reiseunternehmens Twerenbold nicht besser ausgewählt werden können: Am Neujahrskonzert im Luzerner KKL wurde die 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven gespielt. Der Komponist wäre dieses Jahr 250 Jahre alt geworden, also genau doppelt so alt wie das Reiseunternehmen.

Ehe das über 100-köpfige Orchestra Sinfonica e Coro Sinfonico di Milano Giuseppe Verdi die Instrumente erklingen liess, begrüsste Karim Twerenbold die zahlreichen Gäste. Der 34-Jährige führt das Unternehmen in vierter Generation. «Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers», zitierte Twerenbold den Sinfoniker Gustav Mahler. Damit gab er zum Ausdruck, dass das Reise-Feuer bei Twerenbold grösser denn je sei. Und vor allem: «Wir sind wie eine Familie, was sich nicht zuletzt daran zeigt, dass viele Mitarbeitende uns schon seit Jahren die Treue halten.» Um seine Worte noch zu unterstreichen, hob Twerenbold seine Mutter Nazly und seine Frau Andrea hervor. «Die wichtigsten beiden Frauen in meinem Leben.»

Ein Jubiläumsbuch als Geburtstagsgeschenk

So fulminant das Jubiläumsjahr eingeläutet wurde, so reich befrachtet wird das 2020 weitergehen. So hat sich das Reiseunternehmen nicht nur einen neuen, grossen Katalog gegönnt. Vor allem kommen die Kunden in den Genuss von Spezialreisen. «Die Musikreise im März nach Salzburg und Milano, vor allem mit der Exklusivvorstellung in der La Scala in Mailand ist sicher einer der Höhepunkte», verrät Twerenbold. Ganz besonders freut er sich auf die Jubiläumsgala im Oktober, die wieder im KKL in Luzern über die Bühne gehen wird. «Es treten die weltbekannten Bamberger Symphoniker und der Weltstar Sol Gabetta auf», freut sich Twerenbold.

Das Reiseunternehmen machte sich selber auch ein Geschenk. Nämlich ein Jubiläumsbuch über die Geschichte der Firma. «Zweieinhalb Jahre hat das Projekt in Anspruch genommen. Ich bin sehr stolz über das Ergebnis und habe bei der Lektüre selber viel Neues erfahren», sagte Twerenbold in Luzern. Auf 140 Seiten hat der Autor Florian Müller viel Spannendes aus 125 Jahren zusammengetragen. Jakob Twerenbold, der Urgrossvater von Karim Twerenbold, gründete 1895 mit einer Kutsche und sechs Pferden in Ennetbaden seine eigene Fuhrhalterei. Über vier Generationen wurde das Unternehmen – heute mit Sitz in Baden-Rütihof – ständig ausgebaut. Heute verfügt die Twerenbold-Reisen-Gruppe über 70 Reisebusse und nimmt diesen Sommer bereits ihr elftes Schiff in Betrieb. Zur Reisegruppe gehören auch die Tochterunternehmen Reisebüro Mittelthurgau Fluss- und Kreuzfahrten AG, Imbach Reisen AG (Wanderferien), Vögele Reisen AG (Flugrundreisen). Das Buch kann für 40 Franken bei der Firma Twerenbold bestellt werden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1