«Wir verhandeln sowohl mit Media-Markt wie mit möglichen Nachfolgemietern», sagt Patrick Stäuble, Leiter der Shoppi-Tivoli-Betriebsgesellschaft. Noch sei kein Vertrag für die heute von Saturn genutzte Verkaufsfläche in der Tivoli-Mall unterzeichnet: «Deshalb kann ich keine konkreten Angaben machen.»

Die Elektronik-Fachmärkte Media- Markt und Saturn sind Töchter der deutschen Handelsgruppe Metro. Nun zieht sich die Marke Saturn aus der Schweiz zurück (az, 10. April). Als Konsequenz wird der Saturn-Markt im Tivoli Spreitenbach spätestens im Juli 2013 geschlossen.

Er war erst 2011 eröffnet worden. Die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen in der Media-Markt-Filiale Dietikon weiterbeschäftigt werden, teilt die Unternehmensgruppe Media Saturn mit. Sie erwartet nach der Schliessung in Spreitenbach höhere Kundenfrequenzen in Dietikon.

Media-Markt ist seit rund 20 Jahren in der Schweiz präsent und betreibt 21 Fachmärkte. Vor 4 Jahren wurde auch die Marke Saturn in der Schweiz aktiv. Von deren 5 Filialen soll diejenige im Tivoli geschlossen werden, während die anderen in Media-Markt umfirmiert werden sollen.

Die Gruppe zählt in der Schweiz rund 1030 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im vergangenen Jahr machten sie einen Umsatz von 967 Millionen Franken. Mit dem Geschäftsergebnis des 1. Quartals 2013 ist Karsten Sommer, CEO der Media Saturn Gruppe, zufrieden: «Media-Markt entwickelt sich sehr gut und liegt deutlich über dem Vorjahr.» (DM)