Spreitenbach

Das Shoppi Tivoli spendet 13'000 Franken an ein Kinderhilfswerk

Shoppi Tivoli

Shoppi Tivoli

Während der Weihnachtszeit waren im Shoppi Tivoli die traditionellen «PäckliHüüsli» im Einsatz. Besucherinnen und Besucher konnten ihre Weihnachtsgeschenke beim Päckli-Service einpacken lassen. Laut einer Meldung des Einkaufszentrums wurden sämtliche Einnahmen gespendet, um Kindern in Not zu helfen.

Um die Festtage war viel los im Shoppi Tivoli: Mehrere hunderttausend Kunden gingen laut Auskunft vom Shoppi Tivoli dort ein und aus.

Die «PäckliHüüsli» halfen hier doppelt – zum einen der Kundschaft, die sich nicht mehr um das Verpacken der Geschenke kümmern musste und zum anderen bedürftigen Kindern. Für vier Franken wurde das Geschenk von den geübten Mitarbeiterinnen verpackt.

Einnahmen gingen an Kinderhilfswerk

Die Gesamteinnahmen gehen gemeinsam mit zusätzlichen Spenden der Besucherinnen und Besucher an das Kinderhilfswerk «Magic Moments». Sämtliche Material- und Personalkosten für den Päckli-Service trägt das Spreitenbacher Lifestylecenter. Innerhalb der 19 Einsatztage wurden über 2800 Geschenke eingepackt.

Zur Unterstützung des Kinderhilfswerks kamen ausserdem über 1000 Franken an separaten, zusätzlichen Spenden der «PäckliHüüsli»-Kundschaft zu den Einnahmen dazu. Shoppi Tivoli rundete den Betrag der gesamten Einnahmen auf. So konnten total 13000 Franken an «Magic Moments» gespendet werden.

«Dank dem persönlichen Einsatz von Peter Löhmann und seinem Verein haben wir die Gewissheit, dass die Gelder vollumfänglich beim gewünschten Empfänger ankommen und somit einem guten Zweck dienen», so der Centerleiter Patrick Stäuble. Auch nächstes Jahr werde Shoppi Tivoli den Päckli-Service anbieten und die Einnahmen an Magic Moments spenden. (az)

Meistgesehen

Artboard 1