Am Sonntagmorgen hat ein Fahrgast einen Chauffeur beim Busbahnhof Ost in Baden spitalreif geprügelt. Mit Faustschlägen und Fusstritten ging der 36-Jährige auf den Fahrer los, wie Roland Pfister, Medienchef der Kantonspolizei Aargau, dem Regionalsender «TeleM1» mitteilte. Offenbar erfolgte der Angriff auf den Chauffeur der regionalen Verkehrsbetriebe Baden-Wettingen (RVBW) ohne Grund.

Sehen Sie hier, wie die Polizei den brutalen Schläger festgenommen hat:

Nach der Attacke flüchtete der Mann nach Wettingen. Auf dem Dennerparkplatz konnte die Polizei den Schläger stellen.

Nach der Attacke flüchtete der Mann nach Wettingen. Auf dem Dennerparkplatz konnte die Polizei den Schläger stellen. Er war noch immer aggressiv, wurde ausfällig und wehrte sich gegen die Festnahme. Die Polizisten mussten Pfefferspray einsetzen, konnten ihn schlussendlich festnehmen und auf den Polizeiposten bringen. 

«Offenbar ist der Täter in einem psychischen Ausnahmezustand oder unter Drogeneinfluss gestanden», sagte Pfister. Der Täter ist nun in der Psychiatrie.

Das 50-jährige Opfer erlitt am ganzen Körper schwere Verletzungen und liegt im Spital. Sein Chef, RVBW-Direktor Stefan Kalt, zeigte sich erschüttert: «Es gibt mir sehr zu denken», sagte er gegenüber «TeleM1». «Das ist ein tragischer Fall. Ich wünsche dem Chauffeur alles Gute.»