In den Gängen vor der Garderobe flitzen Kinder aufgeregt hin und her. Sie helfen sich gegenseitig, die Turndress zu schliessen, kontrollieren ihre Frisuren und wünschen sich gegenseitig Glück. Dazwischen findet man Trainer, die ihre Turner für den Auftritt zusammentrommeln. In fünf Minuten beginnt die Turnshow des Turnvereins Ehrendingen und die Halle ist bis auf den letzten Platz besetzt. Die Zuschauer warten gespannt darauf, dass die Kids die Bühne mit Leben füllen.

Geräteturnen, Tanz und Spass

Der Turnverein nahm letzten Samstag das Publikum unter dem Motto «TURN around the World» mit auf Weltreise. In der ersten Hälfte des Abends gehörte die Bühne vor allem den 130 Kindern des Vereins. Die Geräteturn-Mädchen heizten die Halle mit einer Cheerleader-Choreografie und mit ihren Übungen auf der Bodenbahn und am Sprung ein. Sie bekamen die erste Zugabe des Abends. Eine Nummer zum Schmunzeln in der zweiten Hälfte der Show fand im Dunkeln mit Neonlicht statt. Die Turner trugen schwarze Kleidung mit orangen Strichen auf den Armen, Beinen und dem Bauch und im Gesicht hatten sie einen orangen Kreis. So sahen sie wie Strichmännchen aus. Sie performten zu bekannten Hits wie «Single Ladies» von Beyoncé oder «Highway to Hell» von AC/DC.

Bei der letzten Nummer des Abends trugen die Turnerinnen wunderschöne weisse Dresses mit goldenem Glitzer. Es war eine kraftvolle Darbietung mit turnerischen und tänzerischen Elementen, gespickt mit theatralischen Inszenierungen.

Das Highlight des Jahres

Im Sommer findet das Eidgenössische Turnfest in Aarau statt. Das ist ein spezieller Anlass, da er nur alle sechs Jahre stattfindet und der TV Ehrendingen ist natürlich auch am Start. Trotzdem sei das für den Verein nur der zweite Höhepunkt des Jahres, der erste sei ganz klar die Turnshow, sagt OK-Mitglied Sandra Oberli. «An der jährlichen Vorstellung kommt die Turnerfamilie zusammen und alle ziehen am gleichen Strang. Es ist eine schöne und kollegiale Zeit», meint sie weiter.

Sandra Oberli ist Teil des fünfköpfigen OKs der Turnshow. Im Juni hatten sie das Motto schon bestimmt und seit Oktober studierten die Riegen ihre Auftritte ein. Nach diesem Wochenende haben sie schon zwei Shows hinter sich, aber am kommenden Samstag gibt es die letzte Gelegenheit, den Turnverein noch einmal um die Welt turnen zu sehen.