Baden
Nach Auszug von General Electric: Konnex-Gebäude wird für Millionen saniert – und soll fit werden für bis zu 20 Mieter

Vor einem Jahr stand das Konnex-Gebäude auf einen Schlag leer. Die Eigentümer entschieden sich zu einem neuen Nutzungskonzept und einem Totalumbau. Neu sollen Mieter verschiedenen Branchen einziehen. Zwei stehen fest. Im Erdgeschoss ist ein Gastronomielokal vorgesehen.

Philipp Zimmermann Jetzt kommentieren
Drucken

Exklusiv für Abonnenten

Der Eingang zum Konnex-Gebäude in Baden: Der Haupttrakt, ein Längsbau, hat acht Geschosse, an den vier weitere Gebäude, die sogenannten Finger, anschliessen.

Der Eingang zum Konnex-Gebäude in Baden: Der Haupttrakt, ein Längsbau, hat acht Geschosse, an den vier weitere Gebäude, die sogenannten Finger, anschliessen.

Sandra Ardizzone

Im Jahr 1995 wurde das Konnex-Gebäude im Quartier Baden Nord für 150 Millionen Franken erbaut: 2100 Mitarbeitende von ABB hatten hier ihren Arbeitsplatz. Zweimal kam es zu einem grossen Wechsel: Nach dem Verkauf des Kraftwerksgeschäfts im Jahr 2000 wechselten die Mitarbeitenden zum damals britisch-französischen Unternehmen Alstom, 2015 zum US-Konzern General Electric (GE).

Aktuelle Nachrichten