Ein 67-jähriger Mann verwechselte beim Parkieren in Baden Brems- und Gaspedal – mit Folgen: Er verlor die Kontrolle über das Auto, fuhr über das Parkfeld hinaus und prallte gegen einen 39-jährigen Fussgänger, der gerade vorbeiging. Dieser wurde weggeschleudert.

Zum Unfall kam es am Dienstag, 17.15 Uhr, auf einem kleinen Parkplatz an der Oberstadtstrasse. Eine Ambulanz brachte den Fussgänger ins Spital. «Nach ersten Angaben sind seine Verletzungen nicht schwerwiegender Natur», teilt die Kantonspolizei am Mittwochmorgen mit.

Die unkontrollierte Fahrt des 67-Jährigen endete im Eisentor einer Hauszufahrt, das beschädigt wurde. Am Auto entstand beträchtlicher Schaden. Die Kantonspolizei Aargau nahm dem Unfallverursacher den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

Die Polizeibilder vom Mai: