Baden

Autolenker prallt auf Gegenfahrbahn frontal in Auto – drei Personen müssen ins Spital

Ein 23-jähriger Autofahrer geriet am Samstag in Baden auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Personenwagen. Drei Personen wurden verletzt ins Spital gebracht. Die Strasse musste gesperrt werden.

Die Frontalkollision ereignete sich am Samstag, um 11 Uhr auf der Neuenhoferstrasse in Baden. Ein 23-jähriger Autofahrer fuhr von Neuenhof kommend in Richtung Baden. Aus noch unbekannten Gründen geriet dieser auf die Gegenfahrbahn und prallte dort in einen schwarzen Skoda.

Der 23-Jährige wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt.

Die Strassenrettung der Feuerwehr Baden musste zur Bergung des 30-jährigen Fahrers des entgegenkommenden Skodas aufgeboten werden. Dieser sowie die Beifahrerin wurden verletzt mit der Ambulanz ins Spital transportiert. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Die Neuenhoferstrasse musste während der Tatbestandsaufnahme sowie der Bergung, welche bis 12.40 Uhr dauerte, gesperrt werden.

Die Kantonspolizei Aargau leitete die Ermittlungen zur Klärung des Unfallherganges ein. Der Führerausweis wurde dem 23-Jährigen zu Handen des Strassenverkehrsamtes abgenommen. (kpa)

Die Polizeibilder vom Dezember 2018:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1