Den Auftakt zum Jugendfest der Schule Mellingen-Wohlenschwil machte die grosse Show, bei der von den Kleinsten bis hin zu den Schülern, die bald die Schule verlassen, glänzten. Dabei wurde am Donnerstagabend Akrobatik genauso vorgetragen wie feine klassische Klänge, Klamauk, Gesang und Tanz. Im Anschluss ging es besinnlicher zu, die Kinder liefen mit selbst gebastelten Lampions, Fackeln und kleinen Handwagen von drei verschiedenen Orten zum Festgelände der Schulanlage «Kleine Kreuzzelg» in Mellingen.


Der Freitag stand ganz im Zeichen von Spiel und Spass. Sowohl die Knirpse als auch die Oberstufe hatten ihren Spieltag, bei dem Geschick, Koordination, Teamgeist, Schnelligkeit und Kraft gefragt waren. Danach sorgte Christian Schenker mit seiner Band «Grüüveli Tüüfeli» bei den Kindergartenkindern und der Unterstufe für wahre Begeisterungsstürme. Am Abend heizten Hedgehog und Stego den grösseren Schülern so richtig ein.


Am Samstag standen nochmals zahlreiche Darbietungen auf dem Programm genauso wie das Street Festival (siehe separater Text). Natürlich durfte in Zeiten der Fussball-WM eine Torwand nicht fehlen. So ganz nach dem Motto des Jugendfestes wagte sich so mancher Knirps wie auch sein Grossvater daran. Insgesamt war es ein farbenfrohes, abwechslungsreiches und sehr vielfältiges Jugendfest, bei dem sicherlich für jeden etwas dabei war, an das er sich auch noch lange nach seiner Schulzeit erinnern wird.