Heute vor 80 Jahren

Als die Limmat zugefroren war – und die ganze Schweiz über das Spiel Baden-Altstetten sprach

Im Hintergrund die Spinnerei auf der Wettinger Klosterhalbinsel. (Archiv)

Die Limmat in der Damsau heutzutage.

Im Hintergrund die Spinnerei auf der Wettinger Klosterhalbinsel. (Archiv)

1939 erschien das Badener Tagblatt in seinem 91. Jahrgang. Es gab damals täglich zwei Ausgaben, das «Erste Blatt» und das «Zweite Blatt». Themen waren Hitlers «Neujahrsproklamation», der FC Baden und die zugefrorene Limmat in Neuenhof.

Das neue Jahr hatte unter unguten Vorzeichen begonnen. In Spanien tobte der Bürgerkrieg, in Palästina gab es Bombenanschläge, in Berchtesgaden hielt Hitler seine «Neujahrsproklamation», in der er die «Erziehung zur nationalsozialistischen Gemeinschaft» zum allerersten Ziel machte. In seiner Rhetorik war der drohende Weltkrieg zu erahnen, obwohl er mit den Worten schloss: «Im Übrigen haben wir wie immer nur den einen Wunsch, dass es auch im kommenden Jahr gelingen möge, zur allgemeinen Befriedung der Welt beizutragen.»

Es war ein schneereicher Winter, im Bündnerland und im Wallis gab es zahlreiche Lawinentote. Nördlich von Paris stürzte Anfang Januar ein Swissair-Flugzeug im dichten Winternebel ab, es gab fünf Tote und zwölf Schwerverletzte. Der Zweitligist FC Baden spielte derweil am 7. Januar 1939 auf dem Sportplatz Scharten gegen Altstetten. «Mit Ausnahme von Baden haben alle Mannschaften gegen Altstetten gespielt, aber keiner ist es gelungen, die Zürcher zu bodigen», hiess es im BT. «Über Baden-Altstetten spricht man diese Woche also in der ganzen Schweiz.»

In Neuenhof gab es ein ganz anderes Vergnügen. Das BT schrieb: «Frohes Leben auf der Limmat. Zum ersten Mal seit 10 Jahren ist die Limmat von der gedeckten Brücke unterhalb dem Kraftwerk bis zur Damsau, was einer Strecke von 700 Metern entspricht, zugefroren. Nachdem das Eis letzte Woche durch Seminaristen seine Probe auf Tragfähigkeit bestanden hatte, wimmelte es bald von Kindern und Erwachsenen auf der glatten Fläche. Auch gestern noch wurde eifrig Schlittschuh gelaufen, und zahlreich stellten sich die Eishockey-Matcheure ein. (...) die Fussgänger liessen es sich nicht nehmen, wieder einmal auf dem Wasserwege in die Damsau zu spazieren.» Der FC Baden spielte gegen Altstetten übrigens 2:2. (AF.) 

Meistgesehen

Artboard 1