Was haben alt Bundesrat Adolf Ogi und die Schweizer Musiklegende Toni Vescoli mit Verena Gloor-Schoch aus Oberrohrdorf gemeinsam? Sie sind alle im selben Jahr und am selben Tag geboren, nämlich am 18. Juli 1942. Heute Abend wirken die drei Persönlichkeiten in der ersten «Dok»-Folge des Schweizer Fernsehens SRF «Geboren am . . .» mit: In der zweiten Staffel der sechsteiligen Sommerserie werden jeweils drei Personen mit identischem Geburtsdatum porträtiert, die aus ihrem Leben erzählen. Dabei zeigt SRF, wie familiäre, gesellschaftliche, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf Pläne und Träume eingewirkt haben.

Während Adolf Ogi vor seinem Bundesratsamt unter anderem als Direktor des Schweizer Skiverbands arbeitete und Toni Vescoli nach Auflösung seiner Band Les Sauterelles lange Zeit als Solokünstler tourte, zog Verena Gloor-Schoch mit 21 Jahren in die USA. Dabei ergatterte sie sich eine heiss begehrte Stelle als Telefonistin in einem Luxushotel.

Durch Hochs und Tiefs

Zu den prominenten Protagonisten der weiteren fünf Folgen gehören Bligg, Denise Biellmann, Peach Weber, Elisabeth Kopp und Silvano Beltrametti. Der ehemalige Skifahrer hat am selben Tag Geburtstag wie Fabienne Nöthiger aus Gebenstorf: am 22. März 1979. Sie ist die zweite Protagonistin aus dem Aargau, die mitwirkt. «Der Drehtag war super spannend», sagt die 39-Jährige, die als Qualitätsmanagerin im Alterszentrum St. Bernhard in Wettingen arbeitet. Neben Aufnahmen zu Hause und beim Grillieren mit ihrem Partner im Garten nahm Nöthiger das Drehteam auch mit zu ihrer Mutter nach Gretzenbach SO. Ob es sie nicht stört, dass das Publikum an ihrer Lebensgeschichte teilnimmt? «Nein», sagt Nöthiger und fügt an: «In Vergangenheit habe ich mich in schwierigen Lebensumständen befunden.» Sie möchte der Öffentlichkeit zeigen, dass man in einer solchen schwierigen Situation trotzdem das Glück finden kann. Durch welche Tiefs sich Nöthiger kämpfen musste, verrät sie aber nicht. Nur so viel: «Seit fünf Jahren bin ich happy und seit kurzem ganz frisch verlobt.»

Silvano Beltrametti hat ebenfalls eine bewegte Lebensgeschichte zu erzählen: Nach einem Sturz während einer Weltcupabfahrt 2001 wurde sein Rücken so schwer verletzt, dass er querschnittgelähmt blieb. Seither hat sich Beltrametti wieder ins Leben zurückgekämpft und ist heute in der Geschäftsführung eines Hotels tätig.

Fabienne Nöthiger wird die sechsteilige Sommerserie verfolgen: «Ich bin neugierig, welche Geschichten die anderen Protagonisten zu erzählen haben.»

«Geboren am . . .»: Heute: Adolf Ogi, Toni Vescoli, Verena Gloor-Schoch; 27.7.: Bligg, Adriano Mariotto, Odette Krauer-Plump; 3.8.: Denise Biellmann, Lotti Ehrismann und Adrian Schnidrig; 10.8.: Peach Weber, Werner Baumann, Beat Klarer; 17.8.: Elisabeth Kopp, Sara Meier, Sonja Weiss; 24.8.: Silvano Beltrametti, Fabienne Nöthiger, Samuel Gmür. Jeweils 21 Uhr, SRF 1.