Das Baugesuch der Swisscom für den Neubau einer 5G-Mobilfunkanlage mit Mast und neuen Antennen als Ersatz für die bestehende Mobilfunkanlage (an der SBB-Heitersberglinie, Oberi Tüele) lag vom 8. Juni bis 8. Juli öffentlich bei der Gemeinde Wohlenschwil auf. Wie der Gemeinderat jetzt mitteilt, ist gegen das Baugesuch eine Sammeleinwendung eingegangen, welche von 129 Personen mitunterzeichnet wurde, die innerhalb des Einspracheradius von 1319 Metern wohnen.

Zudem ging eine Einzeleinsprache ein. Die Einwendungen wurden an die Swisscom als Bauherrschaft sowie an den Kanton (Departement Bau, Verkehr und Umwelt) zugestellt, je mit der Bitte um Abgabe einer Vernehmlassung an den Gemeinderat Wohlenschwil bis Ende August, wie es weiter heisst.

Anschliessend werden die Vernehmlassungen den Einwendeparteien zugestellt und gleichzeitig die Beteiligten zu einer Einwendungs- beziehungsweise Einigungsverhandlung (rechtliches Gehör) eingeladen.