Murgenthal
Autofahrerin nickt ein und donnert in Schaufenster von Velo-Geschäft

Am Samstagmorgen ereignete sich in Murgenthal ein spektakulärer Selbstunfall. Eine 34-jährige Spitalangestellte nickte in Murgenthal in einer Kurve ein und fuhr anschliessend ins Schaufenster eines Velo-Geschäftes. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Merken
Drucken
Teilen
Selbstunfall in Murgenthal

Selbstunfall in Murgenthal

Kapo AG

Die 34-jährige Schweizerin fuhr kurz vor 8 Uhr mit ihrem Auto aus Richtung Olten auf der Hauptstrasse in Murgenthal. In einer leichten Kurve dürfte die Automobilistin eingenickt sein, wodurch ihr Wagen auf die Gegenfahrbahn geriet und anschliessend in ein Schaufenster eines Rad-Fachgeschäfts prallte.

Laut Angaben des Ladeninhabers Werner Hausammann kam die Frau vom Spital, wo sie Nachtschicht gearbeitet hat. «Sie hat gesagt, dass sie direkt von einem Notfall komme», so Hausamman gegenüber Tele M1.

Die Autofahrerin verletzte sich leicht. Durch die Wucht des Aufpralls entstand beträchtlicher Sachschaden am Gebäude. Der gesamte Sachschaden beläuft sich gemäss ersten Schätzungen auf rund 100'000 Franken.

Die Kantonspolizei verzeigte die Automobilistin an die Staatsanwaltschaft und nahm ihr den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.