Auktion
Wer bietet am meisten für die Autonummer AG 55? – Kanton nimmt damit jährlich eine Million Franken ein

In den nächsten Tagen startet auf der Auktionsplattform des kantonalen Strassenverkehrsamt eine besondere Ausschreibung. Der Kanton versteigert die Autonummern AG 55 und AG 555 555. Gibt das einen neuen Bieterrekord?

Mathias Küng
Drucken
Teilen

Exklusiv für Abonnenten

Richard Spathelf mit den beiden begehrten Autonummern.

Richard Spathelf mit den beiden begehrten Autonummern.

Alex Spichale

Seit über 20 Jahren versteigert der Kanton Aargau besonders tiefe Auto- und Töffnummern, die von Personen zurückkommen, die verstorben sind oder ihr Fahrzeug nicht mehr neu einlösen. Zwar kann man eine tiefe Nummer innerhalb der Familie – etwa an Tochter oder Sohn – weitergeben, man darf sie aber nicht verkaufen. Automobilisten sind zwar im Besitz ihrer Nummer, sie gehört aber dem Strassenverkehrsamt, es vergibt sie nur leihweise.

Aktuelle Nachrichten