Asylunterkunft
Asylbewerberunterkunft durchsucht - 23 Personen verzeigt

Die Polizei hat heute Vormittag die Asylbewerberunterkunft in Oftringen gründlich kontrolliert. 23 Bewohner wurden verzeigt.

Merken
Drucken
Teilen

In der Unterkunft am Langernweg trafen die Einsatzkräfte auf 25 der rund 60 gemeldeten Asylbewerber. Diese wurden identifiziert und eingehend überprüft. Dabei verzeigte die Kantonspolizei 23 Bewohner wegen Widerhandlung gegen das Ausländergesetz. Es handelt sich dabei um Personen verschiedener Nationalitäten, welche die Schweiz längst hätten verlassen müssen, wie die Kantonspolizei mitteilt.

Securitas wird ab sofort wieder rund um die Uhr für Ruhe und Ordnung sorgen. Diese Präsenz umfasst auch eine Zutrittskontrolle. Die Asylbewerberunterkunft Oftringen wurde in der Vergangenheit immer wieder als Stützpunkt für kriminelle Aktivitäten - namentlich Drogenhandel und Widerhandlungen gegen das Ausländergesetz - missbraucht. Auch machten handgreifliche
Auseinandersetzungen unter den Bewohnern in den letzten Monaten mehrmals polizeiliche Interventionen notwendig.