«Wir haben gemerkt, dass er um halb 8 nicht vorne war, um seine Magazine zu verkaufen. Dann habe ich gesagt, geht mal in seinen Wagen schauen, ob er vielleicht verschlafen hat. Da haben sie ihn dann gefunden.» Sichtlich schockiert berichtet der Zirkusdirektor gegenüber TeleM1 vom Freitod von Peter Wetzel, bekannt als Knie-Clown «Spidi».

Für viele Zirkusbesucher ist Clown Spidi eine Kindheitserinnerung. «Das ist eine traurige Nachricht. Er hat einfach dazugehört. Ohne Spidi ging gar nichts», sagt eine Besucherin. «Es tut einem leid, er war ja noch nicht so alt», berichtet eine andere.

«Spidi war eine Person, die alle gerne hatten. Er hatte in meinen Augen keine Feinde, niemand, der ihn nicht mochte», sagt Knie. Sein Tod stimme ihn sehr traurig. 

Der Circus gab am Freitagmorgen aber bekannt, dass Peter Wetzel, wie Spidi eigentlich hiess, in den Freitod gegangen ist: «Wir stehen alle unter Schock», sagt Géraldine Knie hörbar bewegt

Clown Spidi ist tot: Géraldine Knie über einen schrecklichen Abend

Clown Spidi ist tot: Géraldine Knie über einen schrecklichen Abend

Géraldine Knie merkte wenige Minuten vor der Abendvorstellung des Circus Knie, dass etwas nicht stimmte. Clown Spidi fehlte. Knie spricht im Telefoninterview mit Tele M1 über den Verlust von Spidi.