Einwohnerzahlen

Aargauer Bevölkerung wächst und wächst

Der Kanton Aargau im Wachstum: Prognostiker rechnen bis 2035 mit einer Steigerung um 145 000 auf 742 000 Einwohner. (Archiv)

Der Kanton Aargau im Wachstum (Archiv).

Der Kanton Aargau im Wachstum: Prognostiker rechnen bis 2035 mit einer Steigerung um 145 000 auf 742 000 Einwohner. (Archiv)

Die Aargauer Bevölkerung ist im vergangenen Jahr um 8348 Personen auf 612'611 Personen gewachsen. Allein im zweiten Halbjahr stieg die Zahl der Einwohner um 5530 Personen. Grund dafür ist ein Zuwanderungs- und Geburtenüberschuss.

Die schweizerische Bevölkerung kletterte auf 475'774 Personen, wie das Aargauer Departement Finanzen und Ressourcen (DFR) am Dienstag mitteilte. Dies sei neben dem Zuwanderungs- und Geburtenüberschuss vor allem auf Einbürgerungen zurückzuführen.

Ende Jahr wohnten 136'837 Ausländerinnen und Ausländer im Aargau, was einem Anteil von 22,3 Prozent entspricht. Der Geburtenüberschuss lag bei der ausländischen Bevölkerung deutlich höher als bei den Schweizer Familien. Die Zunahme der ausländischen Bevölkerung wurde allerdings durch 1196 Einbürgerungen vermindert.

Alle Bezirke verzeichneten im zweiten Halbjahr Zuwanderungsgewinne. Am stärksten fielen diese in den grössten Bezirken Aarau und Baden aus, gefolgt von Lenzburg. Die tiefste Zuwanderung registrierten die Bezirke Kulm und Zurzach.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1