Diebstahl

Aargau: Dreiste Diebe brechen zahlreiche Autos auf

(Symbolbild, gestellte Szene)

Im Aargau wurden zahlreiche Autos aufgebrochen und Wertgegenstände entwendet

(Symbolbild, gestellte Szene)

In den vergangenen Tagen wurden der Kantonspolizei Aargau vermehrt Autoaufbrüche gemeldet. In der Nacht auf Freitag wurden über ein Dutzend Autos aufgebrochen. In Aarau wurde sogar ein Auto geklaut.

Vor allem in Aarau waren die Täter im grossen Stil am Werk: Sie brachen rund um das Kantonsspital Aarau (KSA) sechs Autos auf. Ein Auto wurde sogar aus dem KSA-Parkhaus gestohlen. Bislang fehlt jede Spur von der Täterschaft sowie dem gestohlenen Seat.

In derselben Nacht sind in Staufen und Lenzburg fünf weitere Autos aufgebrochen und Gegenstände entwendet worden. Auch in Hendschiken, Wohlen und Erlinsbach AG/SO sind der az mehrere Fälle bekannt.

Keine Wertsachen im Auto lassen

Die Kantonspolizei (Kapo) Aargau geht bei den Fällen nicht zwingend von der gleichen Täterschaft aus. Trotzdem sind die Diebe in den meisten Fällen gleich vorgegangen: Sie schlugen eine Seitentür-Scheibe ein und gelangten so in die Fahrzeuge.

Die Polizei rät, vor allem über Nacht in Autos keine Gegenstände zu lassen. Am liebsten würden Portemonnaies, Natel, Handtaschen oder Navi-Geräte entwendet, wie Bernhard Graser, Sprecher der Kapo, betont. (sha)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1