Region Aarau

Zwei Stromausfälle innert kurzer Zeit: Gibt es einen Zusammenhang?

Stromunterbruch (Symbolbild)

Stromunterbruch (Symbolbild)

Innert kurzer Zeit ist diese Woche der Strom in der Region Aarau zweimal ausgefallen. «Zufall», sagt Walter Harisberger, Geschäftsführer der IBA Strom AG, die 22 Gemeinden mit Strom versorgt. «Die beiden Unterbrüche haben unterschiedliche Ursachen.»

Innert kurzer Zeit ist am Montag und in der Nacht auf Dienstag der Strom in der Region Aarau gleich zweimal ausgefallen. «Zufall», sagt Walter Harisberger, Geschäftsführer der IBA Strom AG, die 22 Gemeinden mit Strom versorgt. «Die beiden Netzunterbrüche haben völlig unterschiedliche Ursachen.»

Für den Fall eines Netzausfalls sichert sich selbst die IBAarau mit einer Notstromversorgung ab. Auch das Bürogebäude wird auf diese Weise wenigstens zum Teil im Notfall mit Strom versorgt. Viel wichtiger sei jedoch, dass das Wasserkraftwerk der IBA und das Wehr, das den Abfluss der Aare regelt, über eine Notstromgruppe verfügen, erklärt Harisberger. Wie wichtig das sei, hätten die Hochwasser der vergangenen Tage deutlich vor Augen geführt.

In manchen Betrieben ist die Versorgungssicherheit unter Umständen lebenswichtig. Das Kantonsspital etwa verfügt nicht nur über eine doppelte Einspeisung, wie Harisberger erklärt. Sollten gleich beide Stammleitungen ausfallen, was ein gravierender Vorfall wäre, schaltet sich im Spital unterbruchsfrei die Notstromgruppe ein.

Auch die Kantonspolizei verfügt über eine Notstromgruppe, ebenso die Kantonalbank. Andere Firmen würden wichtige IT-Komponenten, wie beispielsweise Server, mittels Batterie wenigstens für ein paar Stunden in Betrieb halten.

«Unser Ziel ist es, bei einem Netzausfall innert 30 bis 60 Minuten, abhängig von der Komplexität der Störung, die Stromversorgung wieder sicherzustellen», erklärt der Geschäftsführer der IBA Strom AG. Wenn in der Nacht der Pikettdienst erst noch aufgeboten werden müsse, könne das aber auch länger dauern.

Mobile Notstromaggregate

Da das Gebiet der IBA bis auf wenige abseitsstehende Gebäude und Höfe im Ring versorgt ist, dauert der Stromausfall meistens relativ kurz. Bis der effektive Schaden aber eruiert und behoben ist, kann es länger dauern. In der Nacht auf Dienstag war eine kleine Trafostation auf der Staffelegg schuld am Kurzschluss. Der defekte Kabelabschnitt wird nun geortet und dann repariert.

Und wenn alle Stricke reissen? In diesem Fall verfügt die IBAarau über drei mobile Notstromaggregate, deren grösste mit einer Leistung von 500 Kilovoltampere immerhin eine mittelgrosse Trafostation ersetzen und einen kleineren Industriebetrieb mit Strom versorgen kann.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1