Die Ladendetektivin der Coop-Filiale in Unterentfelden beobachtete die beiden Männer, wie sie am späten Donnerstagnachmittag mehrere Flaschen Champagner entwendeten. Die Detektivin folgte den Unbekannten und sah, wie sie in einem Renault mit französischen Kontrollschildern in Richtung Suhr wegfuhren.

Die alarmierte Kantonspolizei löste eine Fahndung nach dem Auto aus. Wenig später sichtete eine Patrouille der Stadtpolizei Aarau den Renault in Suhr und konnte ihn danach in Hunzenschwil stoppen. Im Auto fanden die Polizisten zehn Flaschen Champagner und andere Gegenstände, die wahrscheinlich auch gestohlen waren.

Die Polizei nahm die beiden Fahrzeuginsassen fest. Es handelt sich um zwei Georgier im Alter von 32 und 45 Jahren. Der ältere weilt als Asylbewerber in der Schweiz, der jüngere lebt nach ersten Erkenntnissen im Ausland.

Die Kantonspolizei geht davon aus, dass die beiden auf Diebestour waren. Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau setzte die beiden für entsprechende Ermittlungen in Haft. (kpa)