Rombach
Zwei Betrunkene wollen in ein Haus einbrechen – und werden festgenommen

In Rombach wollten zwei Einbrecher in ein Doppel-Einfamilienhaus einsteigen. Weil sie beobachtet wurden, flüchteten sie vorzeitig. Die betrunkenen und unter Drogeneinfluss stehenden Männer wurden schliesslich kurz danach von der Polizei festgenommen.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Einbrecher (Symbolbild).

Ein Einbrecher (Symbolbild).

Keystone

Ein Anwohner beobachtete am Samstag gegen 23.30 Uhr, wie ein Unbekannter bei einem Doppel-Einfamilienhaus an der Rainstrasse in Rombach einsteigen wollte. Der Beobachter alarmierte sofort die Kantonspolizei.

Patrouillen der Kantonspolizei und der Stadtpolizei Aarau waren bereits im Anmarsch, als der Anwohner beobachtete, wie sich der Unbekannte und ein zweiter Mann zusammen entfernten. Die Polizei sichtete die fraglichen Männer wenig später einige hundert Meter vom Tatort entfernt und kontrollierte sie.

Es handelte sich um zwei Schweizer im Alter von 28 und 33 Jahren – beide stark betrunken und unter Drogeneinfluss. In ihren Taschen fanden die Polizisten Einbruchsutensilien. Sie nahmen das Duo unter dringendem Tatverdacht fest. Beide befinden sich für weitere Abklärungen in Haft. Abklärungen am Tatort zeigten, dass es beim Einbruchsversuch geblieben und das Haus unversehrt war.