Aarau/Baden

Zufall: Verkäuferin erkennt Schmuckdieb wieder, als der den Laden betritt

Verkäuferin erkennt Schmuckdieb wieder

Verkäuferin erkennt Schmuckdieb wieder

Ein Kriminaltourist wollte am Freitagnachmittag im Schmuckgeschäft «Rent a Box» am Aarauer Graben einen Diebstahl verüben. Doch er machte die Rechnung ohne die Verkäuferin: Sie erkannte ihn.

Man begegnet sich immer zweimal im Leben, heisst es so schön. Dies geschah einem Dieb und einer Verkäuferin am Freitagnachmittag, um zirka 14 Uhr, im Schmuckgeschäft «Rent a Box» am Aarauer Graben.

Als der Dieb ins Geschäft gehen wollte, sah er die Verkäuferin. Und sie sah ihn. Beide erkannten einander, weil der besagte Dieb bereits am Montag der «Rent a Box»-Filiale in Baden einen Besuch abgestattet hatte.

Vor lauter Schreck nahm der Dieb in Aarau Reissaus, ohne etwas stehlen zu können. Die Kantonspolizei, die sofort vor Ort war, konnte ihn nicht mehr erwischen. Unklar ist, ob der Täter einen Komplizen dabei gehabt hatte oder ob er alleine war.

In Baden waren es nämlich zwei Diebe, die am heiterhellen Tag das Schmuckgeschäft an der Badstrasse betraten. Sie lenkten die Verkäuferin, die eine Kundin bediente, ab und entwendeten kurzerhand mehrere Luxusuhren. Danach flüchteten sie unerkannt.

Laut Kantonspolizei handelt es sich um Kriminaltouristen aus Osteuropa. Sie seien auf Trickdiebe spezialisiert: Zu zweit oder in Gruppen gehen sie zum Teil elegant gekleidet in Läden, lenken die Verkäuferinnen ab und lassen mitlaufen, was sie können.

Die Kantonspolizei macht Ladenbesitzer darauf aufmerksam, ihr Personal auf solche Vorfälle zu schulen. (bA)

Meistgesehen

Artboard 1