Aarau/Buchs
Zottel, Zick und Zwerg bilden eine harmonische Gesamtanlage

Der Projektwettbewerb ist abgeschlossen. Die Pläne für familien- und schulergänzende Tagesstrukturen (Fusta) und neue Kindergärten im Stadtteil Rohr werden konkret.

Hubert Keller
Drucken
Teilen
Die künftigen Kindergarten-Abteilungen liegen im Stadtteil Rohr zentral und fügen sich optimal in das bestehende Schulquartier ein.

Die künftigen Kindergarten-Abteilungen liegen im Stadtteil Rohr zentral und fügen sich optimal in das bestehende Schulquartier ein.

© 2014 nightnurse images

Es geht planmässig vorwärts mit der Einführung von familien- und schulergänzenden Tagesstrukturen (Fusta) und den Kindergärten im Stadtteil Aarau Rohr: Nachdem der Einwohnerrat Aarau und der Kreisschulrat Buchs-Rohr im März letzten Jahres den nötigen Kredit bewilligt hatten, weiss man jetzt, wie die Gebäude aussehen könnten. Das Ergebnis des Projektwettbewerbs liegt vor.

Das Siegerprojekt des Zürcher Planerteams mit Architektin Aita Flury und den Landschaftsarchitekten vom Büro Müller Illien ist zusammen mit den 72 anderen Projektvorschlägen in der Auenhalle Aarau Rohr ausgestellt. Die Architektin hat ihrem Projekt den Namen «Zottel, Zick und Zwerg II» gegeben, inspiriert vom Kinderbuch des Schellenursli-Illustrators Alois Carigiet.

Das Projekt habe in vielerlei Hinsicht überzeugt, erklären Stadtrat und Kreisschulrat. Die zwei Gebäude fügten sich selbstverständlich in die vorhandene städtebauliche Situation ein. Das Kindergartengebäude ist eingeschossig, die Kindergärten sind kompakt und geschickt organisiert. Der Zugang zu den Kindergärten erfolgt über das grosszügige Pausenareal der gesamten Schulanlage.

Krippe unten, Hort oben

Das Fusta-Gebäude ist zweigeschossig. Die Kinderkrippe sieht die Architektin im Erdgeschoss vor, den Hort im Obergeschoss. Das Gebäude werde sinnvollerweise, so der Stadtrat, von der Hinterdorfstrasse her erschlossen (siehe Plan). «Mit dem erstrangierten Projekt kann ein ausgezeichnetes Ensemble von Fusta- und Kindergartengebäuden entstehen, das sich sehr gut in das bestehende Schulhausquartier integrieren kann», sind Kreisschulrat und Stadtrat gleichermassen überzeugt.

Ziel ist, dass im Juni der Einwohnerrat und die Kreisschule den Projektierungskredit beschliessen. Über den Baukredit soll das Stimmvolk Ende 2016 abstimmen können. Die Realisierung ist in den Jahren 2017/2018 vorgesehen.

Das war die Ausgangslage: Im Dezember 2011 hatten die Einwohnerräte aus dem Stadtteil Rohr ein Motionsbegehren zur «Einführung von familien- und schulergänzenden Tagesstrukturen im Ortsteil Rohr» gestellt, ein Begehren, das der Einwohnerrat praktisch einstimmig unterstützte. Der Stadtrat beschloss in der Folge, mögliche Standorte für drei Fusta-Einheiten (zwei Gruppen Krippe, eine Gruppe Hort) zu prüfen.

Zusätzlicher Kindergarten

Anderseits benötigt die Kreisschule Buchs-Rohr für die Kinder im Stadtteil Rohr Kindergartenraum. Der stark renovationsbedürftige Holzpavillon des Kindergartens Kirchweg soll abgebrochen und die bestehende Kindergartenabteilung «Auenhalle» ersetzt werden.

Die Schulen von Buchs und Aarau-Rohr sollen künftig unter dem gemeinsamen Dach einer Kreisschule Aarau-Buchs geführt werden. Es war deshalb auch ein strategischer Entscheid der Stadt und der Kreisschule Buchs-Rohr, mit den drei Kindergartenabteilungen und dem Fusta-Gebäude beide Projektbedürfnisse im Stadtteil Rohr gemeinsam zu realisieren. Mit dem Beschluss zur Zusammenarbeit kann das Areal optimal genutzt werden.

Kreisschulpfleger Jules Fricker bestätigt denn auch die gute Zusammenarbeit, die bis zum Abschluss des Projektwettbewerbs unter der Federführung der Kreisschule gestanden hat. Da die Stadt über grössere Ressourcen verfügt, ist denkbar, dass das Stadtbauamt die weitere Betreuung der beiden Projekte übernimmt.

Die familien- und schulergänzenden Tagesstrukturen werden in Aarau von selbstständigen Institutionen geführt, die mit der Stadt eine Leistungsvereinbarung abgeschlossen haben, geführt. Wie Stadträtin Graf-Bruppacher erklärt, ist noch nicht klar, wer die Fusta Rohr betreiben werde. Dass auch den Familien im neuen Stadtteil diese Einrichtung zur Verfügung stehen soll, ist eine klare Forderung der Politik.

Ausstellung Architekturwettbewerb: Auenhalle Aarau Rohr, Stäpflistrasse, 28. April bis 7. Mai, Montag bis Donnerstag, 17 bis 20 Uhr, 1. Mai, Samstag und Sonntag, 13 bis 17 Uhr.

Aktuelle Nachrichten