Lenzburg/Oberentfelden

Zimmermann-Lernende sollen ihre Kurse in Entfelden besuchen

Die Berufsschule Lenzburg (hier der Haupttrakt) konnte die Werkstatt-Räume der Zimmerleute bereits neu vermieten.

Die Berufsschule Lenzburg (hier der Haupttrakt) konnte die Werkstatt-Räume der Zimmerleute bereits neu vermieten.

Der Verband Holzbau Schweiz Sektion Aargau hat an seiner Herbstversammlung bekannt gegeben, dass der Kursort für die Zimmermann-Lehrlinge verschoben wird. Bisher werden die überbetrieblichen Kurse in Lenzburg durchgeführt.

Mit dem neuen Ausbildungsreglement wachse der Bedarf an räumlicher Infrastruktur, heisst es in einer Medienmitteilung. Seit 2014 dauert die Zimmermann-Lehre vier statt wie vorher drei Jahre. Auch aufgrund neuer Ausbildungsmethoden sei der Raumbedarf grösser, so die Mitteilung. Eine Verlegung vom bisherigen Kurszentrum an der Berufsschule Lenzburg an einen neuen Standort dränge sich auf. Das Mietverhältnis in Lenzburg sei daher per Ende Juni 2017 gekündigt worden.

An der Herbstversammlung stellte der Verbandsvorstand laut Medienmitteilung «bereits ausgereifte Projektpläne zu einer zukunftsweisenden Realisierung des neuen Standorts im Industriegebiet Oberentfelden vor». Dort soll ein Zentrum für die überbetrieblichen Kurse realisiert werden; die Theorie wird weiterhin in Lenzburg unterrichtet.

Parallel dazu wurde bereits die «Staplerschule Mittelland GmbH» gegründet, per sofort werden Staplerkurse für alle Berufsgattungen angeboten. «Das Ganze ist weiter ausbaufähig», heisst es in der Medienmitteilung.

Meistgesehen

Artboard 1