Aarau

Wolfshund «Nixon» wurde gesichtet, Hundefänger im Einsatz

Ein Tschechischer Wolfshund irrt in der Region Aarau umher. Jiri Vurma

Ein Tschechischer Wolfshund irrt in der Region Aarau umher. Jiri Vurma

Der ausgebüxte Wolfshund von Aarau hält Polizei und Hundeexperten immer noch auf Trab. «Nixon» wurde heute Freitag im Aarauer Schachen gesichtet. Ein Hundefänger ist ihm auf der Spur.

Der Tschechische Wolfshund «Nixon» irrt noch immer in der Region Aarau umher. Heute wurde er im Schachen gesichtet, hinter der Rennbahn. Das bestätigt die Stadtpolizei Aarau auf Anfrage. Derzeit versuche eine sachverständige Privatperson, den Hund einzufangen, sagt Toni von Däniken, stellvertretender Polizeichef. Aber: Einfach ist die Suche nicht. Das Tier sei äusserst scheu.

Doch was macht der Wolfshund im Schachen, sucht er etwa seine Halterin? Im Schachen ist «Nixon» vergangenes Wochenende ausgebüxt, während der Hundeausstellung. Wie lange die Suche noch andaure, könne nicht abgeschätzt werden. Der Hundefänger legt zur Vorsorge bereits Futter aus – damit «Nixon» nicht plötzlich ein Reh reisst.

Mitte Woche glaubten Autofahrer zwischen Aarau und Suhr einen Wolf gesichtet zu haben. Es handelte sich aber um den inzwischen gesuchten Wolfshund. Die Besitzerin betonte, er sei scheu und deshalb schwierig einzufangen. Sie bittet die Hundefänger, «Nixon» nicht in eine Ecke zu treiben. «Nicht weil er beissen würde, aber er ist dann noch verängstigter.» (bas)

Woran erkennt man den Wolf

Woran erkennt man den Wolf

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1