Aarau
Wohnen im Loft, aber dafür mit viel Verkehr

In Aarau soll eine Baulücke unterhalb der «Walthersburg» geschlossen werden.

Nadja Rohner
Merken
Drucken
Teilen
Die Bauprofile an der Schönenwerderstrasse zeigen die Dimensionen des Projekts. So soll die neue Überbauung aussehen.

Die Bauprofile an der Schönenwerderstrasse zeigen die Dimensionen des Projekts. So soll die neue Überbauung aussehen.

Nadja Rohner Bild: Visualisierung aus dem Baugesuch

Die imposant hohen Bauprofile stehen schon einige Wochen auf dem steilen Stück Wiese unterhalb des Seniorenzentrums «Auf Walthersburg» und der Schönenwerderstrasse. Und nun liegt beim Stadtbüro auch das entsprechende Baugesuch auf: Das Konsortium «Jurablick» plant auf der Wiese den Bau von acht Reiheneinfamilienhäusern. Die Baukosten (ohne Land) werden im Baugesuch mit 3,395 Millionen Franken veranschlagt. Geplant sind zwei Wohnungen mit 2,5, drei mit 3,5 und drei mit 4,5 Zimmern im Loft-Stil.

Der Bau (Architektengruppe Bircher Roth von Arx) mit Erdsonden-Wärmepumpe ist gestaffelt und im Westen deutlich breiter als im Osten. Geplant sind drei Vollgeschosse; drei der Reihenhäuser im Westen haben zusätzlich ein Attikageschoss. Im Untergeschoss ist eine halboffene Autoeinstellhalle mit einem Abstellplatz pro Wohnung geplant, darüber der Wohnraum, der Richtung Norden ausgerichtet ist. Das bringt einerseits einen schönen Ausblick auf den Schachen und die Jurahügel – deshalb werden auch zweigeschossige Fensterfronten eingeplant. Andererseits bringt die viel befahrene Schönenwerderstrasse eine nicht unerhebliche Lärmbelastung mit sich, weshalb sich die grossen Fensterfronten gemäss Baugesuch «nur zu Unterhaltszwecken» öffnen lassen. «Die Lüftung des Erd- und Obergeschosses funktioniert über den Auftriebs-/Kamineffekt.» Dafür werden die Fenster zur Oberholzstrasse hin (rückseitig) geöffnet, die warme Luft zirkuliert nach oben, frische Luft strömt unten nach. Ein geschütztes, lärmabgewandtes Atrium dient als Terrasse.

«Die Südostfassade gegenüber der Walthersburg präsentiert sich zurückhaltend», heisst es im Baugesuch. Die Häuser werden den Senioren nicht vor der Aussicht stehen. Erschlossen wird die Überbauung von der Oberholzstrasse her.