Gute Musik aus einer kleinen Lautsprecherbox – und Aarau wird glücklich. Ganz egal, ob es schüttet wie aus Kübeln und sich die Nässe in Mänteln und Socken festsaugt. Da tanzt eine Handvoll Frauen in den offenen Fenstern an der Kronengasse, da wackelt der asiatische Tourist beim Soldatendenkmal mit dem Hintern, da wirbelt der alte Herr spontan eine junge Zuschauerin durch die Igelweid, und selbst Ömer im Graben legt für ein Tänzchen seine Grillzange weg – alles festgehalten von Frederik Rotzetter, auch bekannt als Rapper Massai, und seiner Kamera.

Noch nicht alle Szenen im Kasten

Mit dieser Aktion reihen sich die Aarauer hinter Städten wie New York, Paris und Berlin ein und folgen dem aktuellen Youtube-Hype: Bewohner einer Stadt tanzen zum Hit «Happy» von Pharrell Williams. «Vor gut drei Wochen ist die Idee eines Aarauer Clips entstanden, dann hat sich Fredi als Kameramann anerboten und heute tanzen wir durch Aarau», sagt Eveline, eine der Initiantinnen. Verabredet hat sich das Dutzend Leute über Facebook, über die Gruppe «Aarau its getting happy».

«Noch sind nicht alle Szenen im Kasten, die nächsten Wochen sollen noch mehr tanzende Aarauer gefilmt werden», sagt Frederik Rotzetter. So hat er beispielsweise den Wassersportverein Aarau und die Breakdance-Crew «Ghost Rockz» aufgeboten. Er rechnet damit, dass der Film Ende April online geht.

Hier tanzen Pariser zu «Happy»:

Pariser tanzen zum Youtube-Hit «Happy»

Hier zeigen Berliner, was sie tanzend drauf haben:

Berliner tanzen zum Youtube-Hit «Happy»