Anti-Fussball

Wer ist da die Pussy? Sänger Büne Huber reagiert nicht auf die FCA-Damen

Sogar kochen würden die FCA-Frauen für Büne Huber – und hoffen insgeheim auf ein Exklusiv-Konzert.

Sogar kochen würden die FCA-Frauen für Büne Huber – und hoffen insgeheim auf ein Exklusiv-Konzert.

Büne Hubers «Fussball ist doch ein Pussy-Sport!», liessen die Damen des FC Aarau nicht auf sich sitzen und forderten ihn kurzerhand via Facebook zum Training heraus. Die spontane Aktion sorgte für viele Reaktionen bei Fussball- wie Hockey-Fans gleichermassen. Damit hatten die FCA-Damen nicht gerechnet.

«Das Ganze war als lustige Aktion gedacht. Wir rechneten mit einigen Facebook-Likes und Lachern in unserem Umfeld, nicht aber mit so vielen Reaktionen», sagt Andreas Zürcher, der Technische Leiter des Teams und Initiant der Aktion, auf Anfrage. 

Offenbar hat Büne Huber über den Facebook-Account seiner Band Patent Ochsner einen Beitrag kommentiert, der Post scheint jedoch mitterweile gelöscht. Offiziell gab es keine Antwort des Musikers.

Die FCA-Damen freuen sich über die unerwartete Publicity und hoffen auf viele fussballbegeisterte Frauen im Raum Aarau.

Am Mittwoch haben die FC-Aarau Frauen Büne Huber herausgefordert: «Wir laden Dich zu einem Training von uns ein und wetten, dass Du es nicht bis zum Ende durchstehst! Sollten wir verlieren, werden wir für Dich und die Band kochen, das Essen servieren und natürlich auch abwaschen. Sollten wir gewinnen, besuchen Du und die Band ein Spiel von uns und spielen anschliessend live ein Lied. Jetzt schauen wir, ob Du Dich traust!?»

Huber hat nicht reagiert. Ob er sich nicht traut? Wer ist hier die Pussy?!

FC-Aarau Frauen beleidigt wegen Büne Huber

FC-Aarau Frauen fordern Büne Huber heraus

Nach dem gestrigen Ausruf des Patent Ochsner Sängers Büne Huber melden sich die Fussballerinnen des FC Aaraus und fordern ihn auf, ein Training zu besuchen.

(jkn)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1