«Ich bin voll ins Wasser gefallen», sagt ein kleiner Badegast gegenüber «Tele M1». «Hat es weh getan?», hakt die Reporterin nach, worauf der Junge heftig nickt.

Dass Kinder im neu renovierten Becken hinfallen, ist keine Seltenheit. Der Grund ist der neue Bodenbelag aus Chromstahl. Dieser ist zwar sehr robust, aber eben auch extrem rutschig.

Beim Freibad Schachen weiss man bezüglich diesem Problem Bescheid. Man weist jedoch daraufhin, dass kleine Noppen und Abstufungen im Boden integriert sind, damit die Gäste beim Gehen mehr Halt haben.

Der neue Boden habe zudem auch Vorteile. «Der alte Belag war aus Beton und viel härter. Wenn nun jemand ausrutscht, gibt es nicht gleich Schürfwunden», so Bademeister René Hächler.

Grund zu handeln gebe es jedoch beim anliegenden Spielplatz, dessen Gummiboden sich in der Sonne zu schnell erhitze. (agt)