Fussball
Vierter Sieg in Folge: Der FC Aarau bezwingt Bellinzona mit 2:1

Der FC Aarau triumphiert auch im Tessin. Die Aarauer schlagen die AC Bellinzona mit 2:1 dank Toren von Foschini und Widmer. Lesen Sie in unserem Live-Ticker, wie sich die Begegnung von Minute zu Minute entwickelt hat.

Patrick Haller
Merken
Drucken
Teilen
Der Aarauer Artur Ionita im Jubelrausch

Der Aarauer Artur Ionita im Jubelrausch

Keystone

Dass neue Besen gut kehren sollen, scheint für die AC Bellinzona nicht zu stimmen. Im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Gabriele, der zuletzt Baden (1. Liga Classic) und eine U18-Auswahl des Kantons Aargau trainiert hatte, zeigten die Tessiner einen ungenügenden Auftritt.

Aarau, der mit einer erstaunlichen Effizienz seine wenigen Chancen verwertete und durch Tore von Silvan Widmer (47.) und Sandro Foschini (81.) mit 2:0 in Führung ging, lief zu keiner Zeit Gefahr, nicht mit dem Punktemaximum nach Hause zu fahren. Bellinzona bemühte sich zwar gegen Ende der Partie um Schadensbegrenzung und verkürzte durch Hakan Yakins Freistosstor in der Nachspielzeit noch auf 2:1. Mehr lag aber nicht mehr drin.

Somit lösten die Aarauer den FC Winterthur nach nur 48 Stunden wieder als Leader der Challenge League ab und untermauerten ihre Ambitionen für diese Saison. Bellinzona seinerseits dürfte in dieser Form kaum etwas mit dem Aufstieg zu tun haben. (si)

Bellinzona - Aarau 1:2 (0:0). - Comunale. - 1500 Zuschauer. - SR Gremaud. - Tore: 47. Widmer 0:1. 81. Foschini 0:2. 93. Hakan Yakin 1:2.

Rangliste: 1. Aarau 8/17 (16:9). 2. Winterthur 8/15 (15:8). 3. Lugano 8/13 (17:12). 4. Biel 8/12 (14:13). 5. Chiasso 8/12 (7:8). 6. Wil 8/12 (14:16). 7. Vaduz 8/10 (16:15). 8. Bellinzona 8/10 (12:12). 9. Wohlen 8/8 (5:11). 10. Locarno 8/3 (4:16).

Liveticker

Abpfiff: Da war nochmals zittern angesagt, aber am Ende setzt sich der FCA dank einem effizienten Auftritt in Bellinzona mit 2:1 durch. Es ist der vierte Aarauer Vollerfolg in Folge - somit sind die Aarauer nun wieder Leader in der Challenge League.

92. Minute: TOR für Bellinzona - nur noch 2:1. Es trifft Hakan Yakin.

90. Minute: Es werden vier Minuten nachgespielt.

88. Minute: Freistoss von Yakin, aber einmal mehr nur in die Mauer.

86. Minute: Letzter Wechsel bei Aarau - Antic für Callà.

81. Minute: Letzter Wechsel bei Bellinzona - Riedle für Marchesano.

81. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOR für Aarau - 2:0! Foschini trifft aus kurzer Distanz nach Kopfballablage von Senger. Zuvor kam die Hereingabe von Buess.

75. Minute: Zweiter Wechsel bei Aarau - Buess für Romano. Und auch Bellinzona tausch nochmals aus - Neumayr für D'Angelo.

73. Minute: Mall rettet im Direktduell gegen Magnetti. Dann klärt Garat endgültig.

71. Minute: Verwarnung gegen Ionita (Foulspiel).

70. Minute: Erster Wechsel bei Bellinzona - Magnetti für Mihajlovic.

68. Minute: Verwarnung gegen Schenkel (Foulspiel).

63. Minute: Distanzschuss von D'Angelo, aber Mall pariert mühelos.

61. Minute: Auf der Gegenseite trifft Callà ins Netz - aber aus Abseitsposition.

60. Minute: Doppelchance für Bellinzona, aber Marchesano und Ciarrocchi scheitern jeweils an Mall.

58. Minute: Erster Wechsel bei Aarau - Foschini für Fejzulahi.

47. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOR für Aarau - 1:0! Callà flankt auf Widmer, der das Leder herrlich einköpft.

47. Minute: Romano setzt sich auf dem Flügel durch, doch die Abwehr köpft zur Ecke.

20.47 Uhr: Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Keine Wechsel auf beiden Seiten.

Halbzeit: Nach 45 Minuten steht es zwischen Bellinzona und Aarau weiterhin torlos 0:0, wobei die Gastgeber insgesamt leichte Vorteile und auch die gefährlicheren Torchancen besassen.

46. Minute: Callà lässt sich fallen. Kurz vor der Pause nochmals eine gute Aarauer Freistossgelegenheit. Aber einmal mehr schiesst Fejzulahi nur die gegnerische Mauer.

45. Minute: Es wird mindestenseine Minute nachgespielt in der ersten Halbzeit.

43. Minute: Verwarnung gegen Güntensperger (Unsportlichkeit).

41. Minute: Sheholli spielt in den Lauf von Fejzulahi, dessen Volleyabnahme knapp drüber fliegt.

39. Minute: Callà lanciert Romano. Endlich mal wieder ein Aarauer Corner.

38. Minute: Eine gute Möglichkeit für Ciarrocchi nach einem Zuspiel in die Tiefe, doch der Angreifer trifft das Spielgerät nur ungenügend, so dass es deutlich am Tor vorbeifliegt.

35. Minute: Die Hausherren setzen sich am Aarauer Strafraum fest, finden aber nur selten eine Lösung, um gefährlich zum Abschluss zu kommen. Offensiv ist der FCA zurzeit kaum vorhanden.

30. Minute: Verwarnung gegen Garat (Foulspiel). Und Yakin kann zum Freistoss antreten von der Strafraumgrenze. Brandgefährlich, aber schlussendlich doch nur im die Aarauer Mauer.

28. Minute: Nichts, gar nichts ereignet sich zurzeit auf dem Spielfeld.

18. Minute: Marchesano dribbelt sich durch die Aarauer Abwehr, aber im letzten Moment kann Jäckle zusammen mit Goalie Mall klären.

14. Minute: Uiuiui, ein Freistoss von Fejzulahi landet in der Tessiner Mauer und leitet zugleich den Konter der Gastgeber ein, doch D'Angelo schiesst aus halbrechter Position am Gehäuse vorbei.

9. Minute: Schenkel klärt einen hohen Ball vor Senger beinahe ins eigene Tor.

7. Minute: Callà von linksaussen am Tor vorbei. Erste "Hopp Aarau"-Rufe aus dem Gästeblock.

6. Minute: Es tut sich noch wenig. Ein Tessiner Konter wurde von der Aarauer Defensive soeben routiniert unterbunden.

19.45 Uhr: Anpfiff durch Schiedsrichter Ludovic Gremaud.

19.40 Uhr: Beim FC Aarau kommt Neuverpflichtung und "Rückkehrer" Sehar Fejzulahi direkt zu seinem Debüt in der Startelf - auch aufgrund der verletzungsbedingten Ausfälle von Captain Sandro Burki und Spielmacher Alain Schultz.

19.35 Uhr: Die Schützlinge von René Weiler gewannen zuletzt drei Meisterschaftsspiele in Folge; und auch die beiden jüngsten Gastspiele im Comunale endeten mit einem Aarauer Vollerfolg. Auf Seiten der Tessiner darf man gespannt sein, ob sich ein "Trainer-Effekt" feststellen lässt im ersten Ernstkampf unter dem jungen Übungsleiter Francesco Gabriele.

19.30 Uhr: Bei seinem Debüt als Trainer der AC Bellinzona hat Francesco Gabriele, ehemaliger Cheftrainer beim Team Aargau U-18 und dem FC Baden, folgende Spieler aufgeboten: König; Güntensperger, Schenkel, Pergl, Zanchi; Perrier; Mihajlovic, Marchesano, D'Angelo, Ciarrocchi; Yakin. - Auf der Ersatzbank: Borkovic; Conti, Magnetti, Neumayr, Raso, Riedle und Russo. - Nicht dabei: Kurz und Siegrist (beide verletzt).

19.25 Uhr: Der FC Aarau spielt mit folgenden Akteuren: Mall; Widmer, Jäckle, Garat, Nganga; Sheholli, Ionita; Romano, Fejzulahi, Callà; Senger. - Auf der Ersatzbank: Pribanovic; Antic, Berisha, Buess, Foschini und Marazzi. - Nicht dabei: Burki, Schultz und Staubli (alle verletzt).

19.15 Uhr: In einer halben Stunde wird die Challenge-League-Begegnung zwischen der AC Bellinzona und dem FC Aarau im Stadio Comunale angepfiffen. Hopp FCA!