Aarau
Viel Musical im Kultur- und Kongresshaus – und etwas Fasnacht

Die Stadtmusik begeisterte mit einer musikalischen Weltreise im Kultur- und Kongresshaus in Aarau.

Peter Weingartner
Drucken
Teilen
Dirigent Silvan Hof freut sich mit den Musikanten über den gelungenen Auftritt.

Dirigent Silvan Hof freut sich mit den Musikanten über den gelungenen Auftritt.

Peter Weingartner

Der Eine sieht die Kavallerie aufmarschieren, die Andere die US-Navy mit Kriegsschiffen: Pompös, ja pathetisch kommt das Eingangsstück, «Guardians of Peace», Wächter des Friedens, daher. Es ist der Start in einen Abend voller Energie, stimmungsvoll, erfrischend. Und witzig, denn Johannes Stäger führt mit viel Selbstironie durch das Programm und bereichert dasselbe mit einer Schnitzelbank samt Konfetti.

«Die können etwas», hört man in der Pause anerkennend, und ein Zuhörer meint: «Eine veritable Bigband.» In der Tat legen die Musikantinnen und Musikanten los wie die Feuerwehr, verstehen sich aber auch auf leise Töne. Denn in der Spannung liegt die Kraft, im Widerstreit die Kurzweil.

Reise weiter nach Spanien

Sei es im Schachkampf im Musical «Chess, inspiriert vom Zweikampf zwischen Bobby Fischer und Boris Spasski» oder im Kampf des Riesen Haymon mit Thyrsos in der österreichischen Nachbarschaft. In diesem Stück, das auf einer Sage beruht, bringt die Stadtmusik gekonnt etwas Mittelalterstimmung in den Saal. Höfische Klänge, dazu Männergesang, mönchisch angehaucht. Schliesslich bereut Haymon seinen Sieg und lässt ein Kloster bauen. Ein überraschendes Klangerlebnis.

Die musikalische Reise führt weiter nach Spanien, und zwar auf den Spuren von Cervantes, dem «Man of La Mancha», dem Schöpfer des Don Quichotte, der wegen Gotteslästerung im Kerker von Sevilla sitzt. Spanische Rhythmen, die in die Beine fahren: Da kommen auch Kastagnetten zum Einsatz.

Tambouren und Pfeifer ernten für ihre rhythmusstarken Showeinlagen, einem Tribut an die Fasnacht, tosenden Applaus. Die Stadtmusik steht den Tambouren in Sachen Rhythmus mit ihrer starken Perkussionsabteilung freilich nicht nach, und das Publikum kommt in einem Medley aus Ohrwürmern aus dem Musical «The Phantom of the Opera» auf seine Rechnung.
Da müssen zwei Zugaben her, und die Stadtmusik Aarau beweist im letzten Stück des Abends: Sie kann auch Marschmusik spielen.

Aktuelle Nachrichten