Buchs

Verletzte Polizisten nach Parkplatz-Streit: Strasse ist bekannt für Parkier-Probleme

Zwei Polizisten Verprügelt: Parkplatz-Streit eskaliert

Der Bericht von "Tele M1" zum Parkplatz-Problem im Suhrenmattweg.

Ein Streit um ein falsch parkiertes Auto ist in Buchs völlig eskaliert und endete für zwei Polizisten im Spital. Anwohner erzählen, es gebe öfter Verkehrs-Probleme in der Strasse.

Eigentlich ist es verboten, in den Suhrenmattweg in Buchs hineinzufahren – ausser für Zubringer. Das macht eine Fahrverbotstafel bei der Strasseneinfahrt klar. Laut Anwohnern hat es am Wochenende aber so viele Besucher und Zubringer, dass die ganze Strasse immer wieder völlig zuparkiert ist.

Es käme öfter zu einem Streit, weil es zu wenig Parkplätze habe, sagt ein Autofahrer zum Regionalsender Tele M1. Das Fehlen von Besucherparkplätzen sei ein Problem, pflichtet ihm ein anderer bei. Anwohner Silvio Käser klemmt sogar Zettel hinter die Scheibenwischer von Autos, die ungünstig parkiert sind.

Am Freitag artete ein Streit wegen eines falsch parkierten Autos dermassen aus, dass zwei Männer auf zwei Polizisten los gingen und diese verletzten.

Strafen für Täter gefordert

Dass zwei Stadtpolizisten wegen eines einfachen Parkplatz-Streits verletzt würden, sei ein absolutes No-Go, sagt die Aarauer Stadträtin Susanne Marclay-Merz (FDP). "In diesem Fall wurde eine rote Linie überschritten." Es sei wichtig, dass der Fall aufgearbeitet werde und das Vergehen für die Angreifer Konsequenzen habe.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung wegen Gewalt und Drohung gegen Beamte sowie einfacher Körperverletzung eröffnet. Die Beschuldigten kamen nach der Einvernahme auf freien Fuss. (mwa)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1