Aarau

Vergewaltigung am Turnfest: Hinweise aus der Bevölkerung zum Täter «Mario»

«Mario» wird weiterhin gesucht.

«Mario» wird weiterhin gesucht.

Ein rund 25 Jahre alter Mann vergewaltigte am Eidgenössischen Turnfest in Aarau eine 23-jährige Frau. Vergangene Woche veröffentlichte die Aargauer Kantonspolizei ein Phantombild von «Mario», wie sich der Täter seinem Opfer vorgestellt hatte. Seither gingen bei den Ermittlungsbehörden rund 30 Hinweise ein, wie Elisabeth Strebel, Sprecherin der Staatsanwaltschaft, auf Anfrage sagt. Man gehe ihnen derzeit nach und werte sie aus. Ob es eine Spur zum Täter gibt, sagt Strebel nicht. «Mario» befindet sich auf freiem Fuss.

Über einen Monat hatten die Ermittler erfolglos nach ihm gefahndet, ehe sie an die Öffentlichkeit gingen. Er vergewaltigte die Frau am 21. Juni, in der Nacht auf Samstag des zweiten Turnfest-Wochenendes, an einer dunklen Stelle abseits des Festgetümmels. Die 23-Jährige, die an Krücken ging, meldete die Tat noch am Samstag am Infostand der Polizei am Turnfest.

Der Täter ist etwa 185 cm gross und von sportlicher Statur. Er hat dunkle, gekrauste Haare und wies zur Tatzeit einen Dreitagebart auf. Sein braungebranntes Gesicht weist Akne-Narben auf. Er trug ein graues T-Shirt mit einem Markenlogo auf der linken Brust und Jeans. Er hatte einen der Strohhüte aufgesetzt, wie er von einem Sponsor des Turnfestes verteilt worden war. Der Mann, laut Aussagen des Opfers ein Schweizer, sprach Zürcher Dialekt. Er hatte einen gelben Regenschirm dabei.

Kantonspolizei wendet sich an Öffentlichkeit: Wer kennt diesen Sexualtäter?

Kantonspolizei wendet sich an Öffentlichkeit: Wer kennt diesen Sexualtäter?

Tele-M1-Beitrag vom 18. Juli 2019.

Am Eidgenössischen Turnfest in Aarau kam es laut Polizei zu einer Vergewaltigung. Weil der Täter bis jetzt noch nicht gefasst wurde, sucht man nun mit einem Phantombild nach dem jungen Mann.

(mwa)

Meistgesehen

Artboard 1