Aarau

Velofahrer bei Sturz verletzt: Wurde er von einem BMW-Fahrer ausgebremst?

Gefährlich: Der Kreuzplatz in Aarau von oben

Gefährlich: Der Kreuzplatz in Aarau von oben

Ein Richtung Bahnhof Aarau fahrender Velofahrer kam gestern Abend zu Fall und musste ins Spital geführt werden. Die Kantonspolizei sucht einen unbekannten Lenker eines 3er-BMW, der durch ein Bremsmanöver den Unfall ausgelöst haben könnte.

Gestern Dienstagabend, zirka 21.40 Uhr, fuhr ein 33-jähriger Türke mit seinem Velo in Aarau auf der Rohrerstrasse in Richtung Bahnhof Aarau. Beim Kreuzplatz benutzte er den Radstreifen und wollte weiter Richtung Bahnhofstrasse gelangen.

Gemäss seinen Aussagen nahte aus Richtung Bahnhof ein schwarzer BMW, 3-er Modell, welcher brüsk abbremste (mutmasslich vor rotem Lichtsignal).

Dabei erschrak der Velofahrer und stürzte. Der Autofahrer, ein zirka 170 cm grosser Mann, trug schwarze Jacke, schwarzen Pullover stieg aus und erkundigte sich nach dem Zustand des Velofahrers.

Anschliessend entfernte er sich vom Unfallort Eine Ambulanzbesatzung brachte den Velofahrer zur medizinischen Versorgung ins Spital.

Die Mobile Einsatzpolizei in Schafisheim (Tel. 062 886 88 88) sucht Augenzeugen, die Angaben zum BMW-Fahrer machen können.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1