Bahnlinie Suhr-Zofingen
Unterbruch am Bahnhof Oberentfelden: Ersatzbusse fahren früher als geplant

Eigentlich sollten die Ersatzbusse auf der SBB-Linie Suhr-Zofingen erst ab Montag verkehren. Doch weil es am Freitagmorgen zu einer Stellwerkstörung beim Bahnhof Oberentfelden gekommen ist, fahren die Busse jetzt schon.

Barbara Vogt
Drucken
Teilen
Stillstand: Der Zug zwischen Safenwil und Suhr fährt bis im Dezember nicht mehr. Auch der Bahnhof Oberentfelden ist vom Unterbruch betroffen.

Stillstand: Der Zug zwischen Safenwil und Suhr fährt bis im Dezember nicht mehr. Auch der Bahnhof Oberentfelden ist vom Unterbruch betroffen.

Katja Schlegel

Am Freitagmorgen, um 05.30 Uhr, kam es bei den Fahrleitungen der SBB und der Wynental-Suhrentalbahn in Oberentfelden zu einem Schaltungsproblem. Weil das Leitungssystem von zwei unterschiedlichen Bahnen benutzt wird, kann das Problem nicht so rasch behoben werden, sagt SBB-Mediensprecher Reto Schärli. «Wir benötigen ein spezifisches Ersatzteil. Doch dieses ist erst am Montag lieferbar.»

Durch die technische Störung fallen die Züge der S-Bahnlinie Zofingen-Lenzburg zwischen Safenwil und Suhr aus. Die WSB verkehrt normal. Die Passagiere können auf der erwähnten Strecke mit Ersatzbussen weiterreisen. Es sei zu keinen Verspätungen gekommen, sagt der Mediensprecher.

Ab Montag verkehren auf einem Teilstück der «Nateli»-Strecke sowieso Ersatzbusse. Die SBB modernisieren zwischen Zofingen und Hunzenschwil die Bahnhöfe sowie die Bahnstrecke. Allerdings muss deswegen der Zugbetrieb zwischen Safenwil und Suhr aufgehoben werden. Wie bereits jetzt reisen die Passagiere mit Ersatzbussen.

Die Hauptarbeiten dauern bis Dezember. Am 12. Dezember, pünktlich zum Fahrplanwechsel, würde die ganze S-Bahnstrecke Zofingen-Lenzburg wieder normal verkehren, sagt Reto Schärli.

Aktuelle Nachrichten