Bisher haben sich vier Personen bei der Polizei gemeldet. Zwei Frauen und ein Mann waren am Samstagnachmittag in der Aarauer Innenstadt unterwegs, als sie plötzlich einen stechenden Schmerz spürten und bemerkten, dass sie von einem Kunststoffkügelchen getroffen worden waren.

Ein dritte Frau in Buchs wurde sogar am Steuer ihres Autos am Hals getroffen und musste kurz anhalten. Verletzt wurde niemand. Vermutlich benutzten die Täter eine sogenannte Softair-Waffe, die mit Luftdruck funktioniert.

Die Schützen waren gemäss Polizeiangaben vermutlich in einem schwarzen Kleinwagen, möglicherweise ein Mazda 2, unterwegs. Es befanden sich drei junge Männer im Auto. Die Polizei (Telefon 062 836 55 55) bittet um Hinweise.