Oberentfelden
Über ein Jahr nach Absturz: Der Oberentfelder Güggel ist zurück auf Kirchturm

Jetzt steht er wieder dort, wo Gott hockt: Der aufgepäppelte Wettergüggel der reformierten Kirche thront seit gestern über dem Gotteshaus. Im Sommer 2013 war der Gockel zusammen mit der Kirchturmspitze und der goldenen Kugel zu Boden gestürzt.

Merken
Drucken
Teilen
Der Güggel auf der Kirchturmspitze in Oberentfelden.

Der Güggel auf der Kirchturmspitze in Oberentfelden.

Emanuel Freudiger

Vor einer Woche wurde die reparierte Spitze wieder auf den Turm gehoben und fixiert. Gestern folgten nun als Abschluss der reparierte Wettergüggel und die neue Kugel. Damit ist das letzte Kapitel der abgestürzten Oberentfelder Kirchturmspitze geschlossen, die schweizweit für Schlagzeilen gesorgt hatte.

Die reformierte Kirchgemeinde feiert die neue Turmspitze – und vor allem den neuen Güggel – am kommenden Sonntag ab 10 Uhr mit einer grossen «Güggel»-Party bei der Kirche. Güggeli vom Grill inklusive. (pi)

Am Montag letzter Woche wurde die Kirchturmspitze wieder montiert.

Am Montag letzter Woche wurde die Kirchturmspitze wieder montiert.

Pascal Meier
DIe Kirchturmspitze wurde durch den Absturz im Sommer 2013 ziemlich verbeult.

DIe Kirchturmspitze wurde durch den Absturz im Sommer 2013 ziemlich verbeult.

Philipp Ammann