Buchs
Über 60 Buchser Gewerbebetriebe stellen an der Buga aus

Seit Freitagnachmittag hat die 8. Austragung der Buchser Gewerbeausstellung ihre Türen geöffnet. Über 60 Betriebe aus der Region haben ihre Stände für die im fünf Jahresturnus stattfindende Buchser Gewerbeausstellung aufgebaut.

Fabio Baranzini
Merken
Drucken
Teilen
Bilder von der Buchser Gewerbeausstellung Buga
9 Bilder
Gäste und Aussteller pflegen den Kontakt.
Auch das gehört zur Buga: Manicure.
Models zeigen Mode aus der Region.
Ein Clown bei Tricksereien mit jugendlichen Besuchern.
Auch die Regionalpolizei ist dabei.
Besucher der Buga beim Minigolf.
Kinder beim Tombolastand.

Bilder von der Buchser Gewerbeausstellung Buga

Fabio Baranzini

Auf dem Gelände im und ums Gemeindehaus Buchs haben über 60 Betriebe aus der Region ihre Stände für die im fünf Jahresturnus stattfindende Buchser Gewerbeausstellung aufgebaut. Noch bis Sonntagabend können Interessierte die Ausstellung besuchen.

Obwohl fünf Betriebe mehr an der Buga sind als noch vor fünf Jahren, hat OK-Präsident Beat Jaisli, der mit seiner Bäckerei noch keine Ausstellung verpasst hat, eine Veränderung in der Gewerbelandschaft festgestellt. «Dreizehn vorwiegend handwerkliche Betriebe, die bei der letzten Ausgabe dabei waren, gibt es heute nicht mehr», erklärt er. Dafür konnten die Organisatoren neue Aussteller, mehrheitlich aus dem Dienstleistungssektor, gewinnen.

Einer dieser Neuen ist die «Kleintierpraxis Vetstation». Obwohl sie seit zwei Jahren in Buchs seien, gäbe es viele Leute, die noch nie von ihnen gehört hätten, sagt Inhaber Christoph Koch. «Für uns ist der Anlass daher die optimale Gelegenheit, uns zu präsentieren.» Der Kontakt mit der Bevölkerung steht auch für «Physio Training Buchs» im Zentrum. «Wir können Bekanntschaften pflegen und allenfalls gar neue Kunden gewinnen», sagt Peter Kleefstra.

Tanz und Musik

Nicht nur wegen der Kundenakquirierung und der Kontaktpflege ist Tobias Maurer von der «Maurer AG» an der Buga. «Wir versuchen zukünftigen Lehrlingen unser Unternehmen schmackhaft zu machen», so Maurer, dessen Betrieb seit 1878 in Buchs stationiert ist. Zudem sieht es Maurer auch beinahe als Pflicht, an der Buga dabei zu sein. «Als Buchser Gewerbler gehört es quasi zur Daseinsberechtigung, sich alle fünf Jahre der Bevölkerung zu zeigen», meint Müller, dessen Betrieb seit der ersten Ausgabe der Buga dabei ist.

In diesem Jahr warten die Organisatoren mit einer Neuerung auf. Erstmals gibt es zwei Bühnen, auf denen regelmässig Aufführungen von Buchser Vereinen stattfinden. «Wir erhoffen uns dank dieser Massnahme eine höhere Besucherfrequenz und eine bessere Unterhaltung für die Gäste», erklärt Jaisli. So fand gestern eine Modenschau statt und der Männerchor Buchs gab eine Kostprobe seines Könnens. Heute wird zudem eine Tanzshow aufgeführt und am Sonntag spielt die Riverstreet Jazzband und die Harmoniemusik Buchs. Für Unterhaltung ist an der Buga also gleich doppelt gesorgt.