Eineinhalb Jahre stand der Gasthof Rössli in Rohr leer. Im letzten Jahr hatte die Stadt geprüft, ob im «Rössli« als Zwischenlösung eine Kindertagesstätte eingerichtet werden kann, doch das Haus war nicht geeignet.

Jetzt wird im «Rössli» wieder gekocht: Die neuen Wirte Michael und Sandra mit Servicekraft Conny wollen den Charme der traditionellen Dorfbeiz erhalten. Das Team setzt hauptsächlich auf zünftige, bürgerliche Kost. «Bei uns kommt kein Convenience -Food auf den Tisch. Vom Salat bis zum Dressing ist alles hausgemacht, frisch und aus der Region», so Martin.

Die Speisekarte bietet neben den klassischen Gerichten wie Hackbraten mit Kartoffelstock und Rotkabis auch eine Auswahl an vegetarischen Menus. Für die ältere Generation dürften die Kutteln an Tomatensauce eine spezielle Entdeckung sein, während die Jüngeren dank dem Gratis-W-LAN vernetzt bleiben. Für Grossanlässe steht der «Über-die-Gasse-Verkauf» mit reichhaltigen Menüs zur Verfügung.

Gäste müssen angelockt werden

Das Restaurant bietet neben rund 70 Plätzen eine Terrasse, um pünktlich zur Eröffnung am 17. März das schöne Frühlingswetter zu geniessen. Laut Michael ist die grösste Herausforderung das Restaurant auch in den Abendstunden attraktiv zu machen und Besucher nach Rohr zu locken. Der eidg. diplomierte Hotelier und Konditorin Sandra hoffen, dass der eine oder andere in Zukunft eine Rast bei der «Rössli»-Haltestelle macht.

Einweihung: Freitag, 28. März ab 17 Uhr. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8 bis 23 Uhr, Wochenende geschlossen