Bei Leitungsbauarbeiten ist am Mittwochmorgen in Aarau ein Mann durch einen Stromschlag schwer verletzt worden. Beim Verletzten handelt es sich um einen Angestellten einer Firma, die im Auftrag der IBAarau Strom AG Unterhaltsarbeiten am Mittelspannungsnetz ausführte.

Der Verletzte wurde mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen. Die näheren Umstände des Unfalls werden durch Spezialisten des Eidgenössischen Starkstrominspektorats (ESTI) und der Kantonspolizei Aargau abgeklärt, wie der regionale Energie- und Wasserversorger IBAarau am Mittwoch mitteilte.

Durch den Unfall ereignete sich ein Kurzschluss, der einen rund dreiviertelstündigen Stromausfall im Gebiet Eppenberg, Wöschnau und Schachen verursachte.