Aarau

Swissgrid-Spatenstich: «Die Stadt Aarau steht unter Strom»

Mit vereinten Kräften (v.l.): Andreas Roth, CSA RES, Stadtpräsidentin Jolanda Urech, Regierungsrat Stephan Attiger, Pierre-Alain Graf, CEO Swissgrid, Architekt Beat Schneider; rechts Walter Sattinger, Chef Personalvertretung.

Mit vereinten Kräften (v.l.): Andreas Roth, CSA RES, Stadtpräsidentin Jolanda Urech, Regierungsrat Stephan Attiger, Pierre-Alain Graf, CEO Swissgrid, Architekt Beat Schneider; rechts Walter Sattinger, Chef Personalvertretung.

Am Spatenstich für den neuen Hauptsitz der Swissgrid nahmen auch viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter teil. Ende 2017 müssen sie ihre Arbeitsplätze von Laufenburg und Frick nach Aarau zügeln.

So viele Leute wie am Dienstagabend hat es selten an einem Spatenstich. Die nationale Netzbetreiberin, die Swissgrid AG, die Ende 2017 ihre Zelte in Laufenburg und Frick abbrechen und den neuen Hauptsitz in Aarau beziehen wird, hat gleich ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu eingeladen. Denn, so CEO Pierre-Alain Graf, sie werden nicht nur neue Arbeitswege in Kauf nehmen, sondern sich auch an neue Arbeitskonzepte gewöhnen müssen. Und so seien denn noch nicht alle begeistert vom Umzug, meinte Graf. Architekt Beat Schneider, Aarau, versprach ihnen aber «entspannte Büroatmosphäre als Ergänzung zur hoch spezialisierten Arbeit».

«Mit der Übernahme der Netze im Jahr 2013 hat Swissgrid viele Aufgaben in der ganzen Schweiz übernommen», erklärte Graf, «die Zusammenführung am Standort Aarau ermöglicht eine effiziente Integration.» Swissgrid beschäftigt über 400 Leute.

Das Projekt sei ein Beispiel für gute Raumplanung, sagte Regierungsrat Stephan Attiger. Indem Industriebrachen neu genutzt würden, werde eine weitere Zersiedelung verhindert. Swissgrid sei ein wichtiger Teil des Energiekantons Aargau. Deshalb sei er dankbar, dass die 1958 als «Stern von Laufenburg» gegründete Firma im Aargau bleibe.

Firma mit grosser Ausstrahlung

«Aarau steht unter Strom», sagte Stadtpräsidentin Jolanda Urech, die ihre Stadt den Swissgrid-Mitarbeitenden in den höchsten Tönen anpries. Und sie zeigte sich begeistert darüber, dass «eine Firma mit dieser Ausstrahlung und den vielen hochkarätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern» nach Aarau kommt.

Das Verwaltungsgebäude der Swissgrid kommt im östlichen Teil des Areals zwischen Bleichemattstrasse und Hintere Bahnhofstrasse zu stehen. Die vier Stockwerke sind um einen begrünten Innenhof angeordnet. Das fünfstöckige, L-förmige Wohnhaus mit 50 Wohnungen wird westlich davon errichtet.

Die Bauherrin, die CSA Real Estate Switzerland, ist die grösste Immobilienanlagegruppe in der Schweiz. Ihr Portfolio ist breit diversifiziert, 6,5 Milliarden Franken schwer und umfasst 10'000 Wohnungen, wie der Produktmanager der CSA Real Estate, Andreas Roth, erklärte. Über 800 Vorsorgekassen sind daran beteiligt.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1