Aarau
Stoffzentrale zügelt und baut aus

Für Anfang 2018 ist der Umzug der Stoffzentrale schräg über die Aarauer Bahnhofstrasse zum Durchgang beim McDonald’s geplant.

Nadja Rohner
Merken
Drucken
Teilen
Ungefähr Anfang 2018 soll die Stoffzentrale ins nun leerstehende Ladenlokal neben dem McDonald’s einziehen.

Ungefähr Anfang 2018 soll die Stoffzentrale ins nun leerstehende Ladenlokal neben dem McDonald’s einziehen.

Ueli Wild

Seit über 40 Jahren ist die Aarauer «Stoffzentrale» in der Liegenschaft Bahnhofstrasse 18 (neben Vögele Shoes) eingemietet. Doch nun ist ein Umzug geplant: Die «Stoffzentrale» überquert die Strasse und quartiert sich neben dem McDonald’s ein, in den ehemaligen Räumen der Boutique «Die Schmiede». Dort hat es mehr Platz. «Wir wollen uns vergrössern und so noch mehr Kunden ansprechen», sagt Joe Taugwalder, in dritter Generation Inhaber und Geschäftsführer der «Stoffzentrale». Geplant sei der Umzug ungefähr auf Anfang nächsten Jahres. Für die Räumlichkeiten an der Bahnhofstrasse 18 – gut 35 Quadratmeter mit Schaufenster – suche er nun einen Nachmieter, so Taugwalder.

Die erste «Stoffzentrale» sei quasi als «Nebenprodukt» entstanden, schreibt die Firma auf ihrer Website. «Ins Leben gerufen von Hannes Taugwalder, produzierte die Firma Aroleid AG bis Ende der sechziger Jahre in Aarau Damen- und Kinderkleider. Die überschüssigen Stoffreste wurden in den Fabrikladen gegeben und dort einem breiteren Publikum zugänglich gemacht.» Heute gibt es Niederlassungen in Aarau, Baden, Bremgarten, Willisau und Langenthal.